7. Mai 2023 / Aus dem Rathaus

Thermenhotel und Attraktivierung der Driburg Therme rücken näher

„Das jetzt vorgestellte Konzept passt hervorragend zum ermittelten Bedarf sowie zu den Zielgruppen, Themen und touristischen Angeboten"

Auf dem Foto von links: Robert Maier (InterSPA Gruppe), Rupert Atzberger (InterSPA Gruppe), 1. Beigeordneter Michael Scholle, Volker Kurz (InterSPA Gruppe), Bürgermeister Burkhard Deppe, Prof. Martin

Auf dem Foto von links: Robert Maier (InterSPA Gruppe), Rupert Atzberger (InterSPA Gruppe), 1. Beigeordneter Michael Scholle, Volker Kurz (InterSPA Gruppe), Bürgermeister Burkhard Deppe, Prof. Martin Weigel (GLC Glücksburg Consulting AG), 2. stellv. Bürgermeister Detlef Gehle, Stephan Distel (InterSPA Gruppe).

Die Stadt Bad Driburg ist ein moderner Gesundheitsstandort und gehört von jeher zu den Top-Heilbädern in Deutschland. Ein Status, den die Stadt Bad Driburg durch verschiedenste Projekte erhalten und für die Zukunft ausbauen möchte. Eine hochwertige Therme und ein komfortables Thermenhotel sollen wichtige Meilensteine dabei werden! „Wir sind fest davon überzeugt, dass ein neues Thermenhotel und eine erweiterte Therme Bad Driburg zusätzlich bereichern und für Gäste attraktivieren würde“, erklärt Bürgermeister Burkhard Deppe. Jetzt ist ein Investor gefunden, dessen Konzept einen Hotelneubau und die Attraktivierung der Driburg Therme beinhaltet. Der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Stadtentwicklung hat in seiner letzten Sitzung bestätigt, dass dieses Konzept eine geeignete Grundlage für Verhandlungen zu allen noch festzulegenden Vertragsinhalten ist.

„Das jetzt vorgestellte Konzept von InterSPA passt hervorragend zu dem für Bad Driburg ermittelten Bedarf sowie zu den Zielgruppen, Themen und touristischen Angeboten“, freut sich Michael Scholle, 1. Beigeordneter. Es habe einen Umfang von über 35 Millionen Euro und beinhalte die Errichtung eines Thermenhotels direkt an der Driburg Therme sowie die Attraktivierung und Erweiterung der Therme selbst. Letzteres soll möglichst mit erheblichen Fördermitteln finanziert werden.  Zusammengenommen werden diese Maßnahmen auch bewirken, dass eine zukünftige, finanziell tragfähige Lösung für die Driburg Therme gefunden wird. Die InterSPA hat langjährige Erfahrung mit dem Betrieb von Bädern und Thermen sowie Thermenhotels.

Scholle  skizziert die nun anliegenden nächsten Schritte: auf der einen Seite gilt es Vertragsverhandlungen mit der InterSPA aufzunehmen. Diese werden einige Zeit in Anspruch nehmen, weil viele komplexe Themen zu klären sind, so zum Beispiel gesellschaftsrechtliche und grundlegende organisatorische Fragen. Auf der anderen Seite wird die Stadt Bad Driburg Fördermittel beantragen. Die Fördermittel sind eine wichtige Voraussetzung, um das „Driburg Thermen-Konzept“ auch umsetzen zu können. 

Text und Foto: Stadt Bad Driburg

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher    Stellenangebote Buddenberg Kunststoffe   Stellenangebote Prima Aktiv

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

PM der ÖDP KV HX-LIP-PB: Ein froher Gruß aus Bad Schilda am Eggegebirge
Aus den Parteien - Politik

"Sieht so ein „Füreinander-Einstehen“ oder eine gemeinsame Gestaltung der Zukunft aus?"

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Aufwertung des Einzelhandelsstandortes Siedlerplatz - Umfangreiche Bauarbeiten geplant
Aus dem Rathaus

Der Einzelhandelsstandort sei in den vergangenen 35 Jahren stark gewachsen. Mehrere Verbraucher- und Fachmärkte haben sich dort angesiedelt

weiterlesen...
Fußweg zur Iburg ab 8.3. wieder freigegeben
Aus dem Rathaus

Der viel genutzte Fußweg zur Iburg über den Schützenplatz war lange Monate gesperrt.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner