20. Juni 2021 / Aus den Fraktionen im Stadtrat - Politik

Stellungnahme der Grünen zum Bericht des Westfalenblattes vom 17.06.2021

GRÜNE besorgt über städtische Pläne für die INTEG

Stellungnahme der Grünen zur Entscheidung des Rates, die Einwendungen zum Erhalt des Eggelandparkes abzulehnen

Zum Bericht des Westfalenblattes vom 17.Juni 2021 über eine geplante Satzungsänderung bei der INTEG GmbH nehmen die GRÜNEN in Bad Driburg wie folgt Stellung:

Mit großer Besorgnis reagieren die GRÜNEN in Bad Driburg auf Berichte, dass von Seiten der Stadt Bad Driburg in die bewährte Struktur der INTEG eingegriffen werden soll.

Da die Stadt Bad Driburg Mitglied im Kuratorium ist, muss der Stadtrat diesen Änderungen zustimmen.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sind erschrocken darüber, dass praktisch aus dem Nichts und ohne belastbare Begründung dem Aufsichtsrat der INTEG GmbH entscheidende Kompetenzen weggenommen werden und diese zu den Stiftern verlagert werden sollen.

Die Bestellung der Geschäftsführung hat entscheidende Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Bislang wird diese wichtige Personalie von im Aufsichtsrat vertretenen Wirtschaftsfachleuten getroffen. Mit der Satzungsänderung würde sie dagegen mehrheitlich von Politikern und dem kirchlichen Vertreter in der Stiftung entschieden werden.

Die bislang vom Aufsichtsrat ausgewählten und berufenen Geschäftsführer haben sich immer zu 100% mit der Grundidee der INTEG der bestmöglichen Förderung von Menschen mit Behinderung identifiziert. So werden den Menschen mit Behinderungen nach deren Belangen hoch qualifizierte Arbeitsplätze geboten.

„Die von der INTEG gewählte Form der selbstbestimmten  Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderungen hat die INTEG zu einem sehr erfolgreichen Unternehmen gemacht, in dem sich alle Mitarbeitenden sehr wohl fühlen.“ so Martina Denkner für die GRÜNEN im Rat  Bad Driburg. „Für unsere Stadt ist die INTEG ein sehr wichtiger und beliebter Arbeitgeber.“

Die Frage der Änderung des Gesellschaftervertrages wird am 28. Juni im Rat behandelt. Der Rat tagt grundsätzlich öffentlich. Allerdings ist bei diesem Tagesordnungspunkt die Öffentlichkeit nicht zugelassen.

„Wir GRÜNE hoffen, dass der Driburger Stadtrat weise entscheiden und ein erfolgreiches und renommiertes Unternehmen nicht ausbremsen wird.“ so Martina Denkner.

Quelle: Grüne im Rat Bad Driburg

Wenn sie unsere Unser Bad Driburg News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere Apps herunter.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Größerer Brand im Lager vom Autohaus Hermann in Höxter
Polizeimeldungen

Die Ursache ist bisher unbekannt. Verletzte gibt es nicht

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 13.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Riesige Drogenplantage in alter Gewerbehalle entdeckt,Betrugsfälle mit falschen Polizisten

weiterlesen...

Neueste Artikel

Eine Ära am Helene-Weber-Berufskolleg geht zu Ende
News aus dem Kreis Paderborn

Schulleiter Andreas Czorny wird verabschiedet

weiterlesen...
Ganz neu ab 01.01.2023 Pflegeberatung nach § 37 Abs. 3 SGB XI - Kostenlos für Sie
Angebote unserer Partner

Die Pflegekassen übernehmen die Kosten für die vorgeschriebenen Beratungen

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Max-Planck-Gesellschaft 1946 in Bad Driburg gegründet
Aus den Fraktionen im Stadtrat - Politik

SPD möchte an die Gründungsversammlung im „Clementinum“ erinnern

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner