31. März 2022 / Polizei und Feuerwehr

Bad Driburg. POL-HX: Wichtiger Zeuge gesucht

Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden eingeleitet

Bad Driburg (ots) Nach einer Unfallflucht auf dem Parkplatz eines Geldinstitutes in Bad Driburg hatte ein Zeuge am geschädigten Auto einen Zettel hinterlassen. Dieser Zeuge wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Am Mittwoch, 23. März, parkte von 15.30 Uhr bis 16.10 Uhr ein grauer Mazda auf dem Parkplatz eines Geldinstitutes, das sich an der Langen Straße befindet. Der Parkplatz kann von der Mühlenstraße und der Hölderlinstraße aus angefahren werden. Ein unbekannter Zeuge hatte gesehen, wie ein Fahrzeug gegen den dort geparkten Mazda fuhr und die Unfallstelle verließ, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der aufmerksame Zeuge hatte an dem Mazda einen Zettel mit einem Hinweis auf den möglichen Verursacher angebracht, den die Fahrerin bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug entdeckte.

Den an dem Mazda im Frontbereich entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf mehr als 700 Euro. Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden eingeleitet.

Der Schreiber des Zettels ist ein wichtiger Zeuge, der gebeten wird, sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizei unter der Nummer 05253/98700 in Verbindung zu setzen. /ell

Pressemitteilung Polizei Kreis Höxter

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aktuell

Zeit der Vorfreude und Vorbereitung, der Stille und der Erwartung

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 18.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizei und Feuerwehr

#PassAuf! Polizei mit Video-Motorrad im Einsatz, "Augen auf und Tasche zu" und mehr

weiterlesen...
Brand eines Einfamilienhauses endet glimpflich
Polizei und Feuerwehr

60 Einsatzkräfte aus Altenbeken, Buke und Schwaney waren im Einsatz

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner