20. Januar 2023 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 20.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Viele Verkehrsunfälle aufgrund winterlicher Witterungslage, Enkeltrick erfolgreich

POL-HX: Viele Verkehrsunfälle aufgrund winterlicher Witterungslage Kreis Höxter (ots)

POL-HX: Viele Verkehrsunfälle aufgrund winterlicher Witterungslage
Kreis Höxter (ots)

Aufgrund der winterlich eintretenden Witterungslage hatte die Polizei im Kreis Höxter am Donnerstag, 19.01.2023, viel zu tun. Durch Schnee und Glätte gab es bis in die Abendstunden über 30 Unfälle, welche die Einsatzkräfte aufnahmen. Hierbei handelte es sich zum größten Teil um Unfälle mit Blechschäden. Allerdings wurden bei sechs Unfällen insgesamt vier Personen leicht und zwei schwer verletzt.

Gegen 09:40 Uhr rutschte in Höxter auf der B 64 in Höhe einer dortigen Tankstelle ein 23-jähriger Mann aus Niedersachsen mit seinem Volkswagen Geländewagen in den Gegenverkehr, so dass er mit dem gelben Kia eines 66-jährigen Höxteraners zusammenstieß, welcher hierbei leicht verletzt wurde.

Um 10:06 Uhr wurde ein 27-jähriger Fahrer eines Agrartransporters aus dem Kreis Minden-Lünbbecke in einem Kurvenbereich der B 83 in Höhe Wehrden leicht verletzt, nachdem ein 56-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus Niedersachsen aufgrund von Eisglätte ins Rutschen kam und mit dem Agrartransporter kollidierte. Da der Lkw des verletzten Fahrers anschließend quer auf der Fahrbahn stand und nicht mehr fahrbereit war, musste ein Spezialabschleppunternehmen zur Bergung bestellt werden. Die B 83 war anschließend bis 13:30 Uhr voll gesperrt.

Auf einer vorfahrtsberechtigten Straße in einer Borgentreicher Ortschaft war gegen 10:09 Uhr ein mit zwei Beamten besetzter ziviler Streifenwagen der Polizei Höxter unterwegs, als dieser im Kreuzungsbereich mit dem Volkswagen eines 28-jährigen Borgentreichers kollidierte. Ein 45-jähriger Polizeibeamter wurde hierbei leicht verletzt.

Zwischen Nieheim und Marienmünster-Bredenborn kam aufgrund von Glätte ein roter Ford gegen 10:35 Uhr von der Fahrbahn ab und im daneben liegenden Straßengraben auf der Fahrerseite zum Liegen. Die 85-jährige Fahrerin aus Marienmünster musste mittels Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden und wurde anschließend leicht verletzt mit dem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Gegen 16:35 Uhr kam eine 21-jährige Bad Driburgerin mit ihrem grauen Seat auf der K 19 in Höhe Brakel-Schmechten von der Fahrbahn ab und verletzte sich schwer. Da ihr Pkw nicht mehr fahrbereit war, musste er mit einem örtlichen Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Zwischen den Ortschaften Merlsheim und Reelsen stießen auf der L 951 gegen 18:30 Uhr ein Mercedes Van aus dem Kreis Paderborn und Skoda aus Nieheim frontal zusammen. Die schwer verletzte 52-jährige Fahrerin des Skodas wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Insassen des Mercedes blieben unverletzt.

Zudem stürzte gegen 09:30 ein Fußgänger in Warburg am Paderborner Tor und wurde mit dem Rettungswagen ebenfalls in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Über den gesamten Tag kam es darüber hinaus kreisweit immer wieder zu Verkehrsbehinderungen durch liegen gebliebene Lastwagen. /buc

POL-HX: Zeugen gesucht: Busfahrer angefahren
Bad Driburg (ots)

Nachdem ein 30-jähriger Busfahrer den Fahrer eines an einer Bushaltestelle parkenden BMWs auf sein Fehlverhalten ansprach, fuhr dieser los und verletzte den Busfahrer hierbei leicht.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagmorgen, 19.01.2023, gegen 06:20 Uhr an der Bushaltestelle "Rathaus" in Bad Driburg, welche sich an der Langen Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts befindet. Als sich der Busfahrer nach dem Ansprechen wieder auf dem Weg zu seiner Fahrerkabine befand, wurde er durch den anfahrenden BMW touchiert, welcher sich anschließend von der Unfallörtlichkeit entfernte.

Um den Sachverhalt aufzuklären bittet das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter, dass sich die Zeugen des Vorfalls, insbesondere die Fahrgäste des Busses, unter der Telefonnummer 05271/9620 mit der Polizei Höxter in Verbindung setzen. /bu

POL-PB: Holzdiebstahl aus Scheune - Polizei sucht Zeugen
Altenbeken-Schwaney (ots)

(mb) Seit Anfang Januar ermittelt die Polizei in einem Fall von Holzdiebstahl aus einer Scheune an der Salenkruke zwischen Altenbeken-Schwaney und der B64.

Aus der Scheune sind seit letztem Oktober bis zu zwölf Meter lange Eichenbohlen, bis zu fünf Meter lange Kanthölzer, weitere Bretter und Leimholzplatten entwendet worden. Das Diebesgut soll einen Wert von mehreren 10.000 Euro haben. Die Tatzeit lässt sich bislang nicht näher eingrenzen und liegt im letzten Vierteljahr 2022. Ebenso liegen keine Erkenntnisse darüber vor, ob die Holzprodukte an einem oder an mehreren Tagen entwendet wurden.

Mit Hilfe der Bevölkerung erhofft sich die Polizei weitere Informationen um den Sachverhalt zu klären sowie sachdienliche Hinweise auf Tatverdächtige oder verdächtige Fahrzeuge zu erhalten. Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 05251/3060 oder per Email an poststelle.paderborn@polizei.nrw.de zu melden.

POL-PB: PassAuf! - Polizei stellt 33 Verkehrsverstöße fest
Kreis Paderborn (ots)

 

POL-PB: PassAuf! - Polizei stellt 33 Verkehrsverstöße fest

(mh) Bei Geschwindigkeitsmessungen in Delbrück und Paderborn hat die Polizei Donnerstagnachmittag insgesamt 33 Verkehrsverstöße festgestellt. 31 Mal waren die Autofahrenden zu schnell unterwegs.

So ein 34-Jähriger aus dem Kreis Lippe, der in Delbrück mit einem Audi A6 auf der Kaunitzer Straße mit 95 Stundenkilometern gemessen wurde. Erlaubt sind dort 50. Dem Mann drohen nun ein Fahrverbot von einem Monat, sowie eine Geldbuße von 320 Euro und zwei Punkte in Flensburg. 19 weitere Geschwindigkeitsverstöße stellte die Polizei darüber hinaus in Delbrück fest.

In Paderborn fielen zwei Verkehrsteilnehmer besonders negativ auf. Der 18-jährige Fahrer eines Skoda Fabia und der 26-jährige Fahrer eines Nissan waren mit ihren Autos auf der Driburger Straße mit 86 Stundenkilometern unterwegs und mit dem Tempo auch an einen Bahnübergang herangefahren. Erlaubt sind dort ebenfalls nur 50. Die Geldbuße liegt hier bei 260 Euro. Dazu kommen ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. Neun weitere Verkehrsteilnehmer hielten sich in Paderborn ebenfalls nicht an die Geschwindigkeitsvorgaben. Die weiteren Vergehen leisteten sich eine im Auto nicht angeschnallte Person und ein Fahrer, der über den Gehweg fuhr.

Die regelmäßigen Geschwindigkeitsmessungen der Polizei gehören zum Behördenschwerpunkt "PassAuf!", mit dem sich die Beamtinnen und Beamten für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden im Kreis Paderborn einsetzen

POL-PB: Automaten in Gaststätte aufgebrochen
Paderborn-Sennelager (ots)

(mb) In ein Lokal an der Bielefelder Straße ist am Mittwoch eingebrochen worden.

Die in Höhe Sennebahnhof gelegene Gaststätte schloss in der Nacht gegen 01.30 Uhr. Mittags stellte der Betreiber den Einbruch fest. Der oder die Täter hatten Seitenteile eines vor dem Eingang stehenden Zeltes eingehängt und dann verdeckt die Eingangstür aufgebrochen. Im Lokal gingen sie zwei Spielautomaten an und öffneten deren Geldfächer gewaltsam. Mit dem erbeuteten Bargeld entkamen die Einbrecher unerkannt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen

POL-LIP: Detmold. Schuh-Dieb geht in U-Haft.
Lippe (ots)

Mittwochnachmittag (18.01.2023) konnte der Ladendetektiv eines Geschäfts in der Langen Straße zwei Diebe stellen. Er beobachtete wie die beiden Täter (14 und 21 Jahre alt) Sportschuhe klauten. Der Detektiv sprach sie vor dem Verlassen des Geschäfts an und rief die Polizei dazu. Beide Diebe sind bereits einschlägig polizeibekannt. Während der 14-Jährige aus Lage nach der Feststellung seiner Personalien gehen konnte, wurde der 21-jährige Mann aus Bosnien-Herzegowina vorläufig festgenommen und am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ die Untersuchungshaft gegen den Mann. Beide Diebe werden sich demnächst einem Strafverfahren stellen müssen

POL-LIP: Detmold. Radfahrer leicht verletzt. Wer hat etwas beobachtet?
Lippe (ots)

Donnerstagnachmittag (19.01.2023), gegen 17:15 Uhr, meldeten Verkehrsteilnehmende einen vermutlich gestürzten Fahrradfahrer an der Einmündung Klingenbergstraße/Hansaweg. Aufgrund von Sprachhindernissen konnte der 40-jährige Zweiradfahrer aus Detmold keinen konkreten Unfallverlauf wiedergeben. Möglicherweise ist der Mann auch schon auf Höhe der Tamaris Straße zu Fall gekommen. Der 40-Jährige musste zur Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden. Wer Hinweise zur Aufklärung des Vorfalls geben kann, meldet sich bitte beim Verkehrskommissariat; Telefon 05231 6090

POL-LIP: Bad Salzuflen. Polizei kontrolliert schwerpunktmäßig.
Lippe (ots)

Vergangenen Mittwoch (18.01.2023) kontrollierten Beamtinnen und Beamte der Bad Salzufler Polizeiwache den Verkehr in ihrem Revier. Schwerpunkte setzten sie dabei auf das Stadtgebiet Bad Salzuflen und auf Leopoldshöhe. Insbesondere achteten sie auf Verkehrsteilnehmende, die durch die Nutzung von Mobiltelefonen am Steuer vom Verkehrsgeschehen abgelenkt waren. Hierbei stellten die Einsatzkräfte 16 Verstöße fest, zu denen jeweils eine Verkehrsordungswidrigkeiten-Anzeige gefertigt werden musste. Weiterhin haben sie mehrere Verwarnungsgelder erhoben, weil Fahrzeugführende nicht angegurtet waren. Die Polizei führt derartige Kontrollen auch zukünftig unangekündigt durch. Hierbei legt die Kreispolizeibehörde Lippe den Fokus auf die Hauptunfallursachen wie zu hohe Geschwindigkeiten, Alkohol und Drogen oder Ablenkung am Steuer

POL-LIP: Augustdorf. Enkeltrick erfolgreich - Bargeld und Schmuck übergeben.
Lippe (ots)

Betrüger brachten eine Frau aus Lippe am Mittwoch (18.01.2023) um ihr erspartes Geld. Dabei wurde die 64-Jährige Frau Opfer des Enkeltricks. Die Täter riefen sie morgens an, erzählten eine perfide Geschichte und brachten das Opfer so dazu, einen fünfstelligen Eurobetrag sowie Schmuckstücke an einen fremden Mann zu übergeben. Am Telefon war angeblich ihr Sohn, der auf der Intensivstation liege und dringend ein Medikament, das nur mit Bargeld zu bezahlen sei, benötige. Diese Geschichte war so gut erzählt, dass die 64-jährige Frau ihre Ersparnisse und den vorhanden Schmuck zusammentrug. Um kurz nach 11 Uhr übergab sie schließlich einen Umschlag mit den Wertsachen an einen fremden Mann im Asternweg. Erst danach telefonierte die Frau mit ihrem richtigen Sohn, so dass der Betrug aufflog.

Der Abholer des Umschlags wird folgendermaßen beschrieben: etwa 1,73 m groß, 50 - 55 Jahre alt, dunkle Haare mit kräftiger Statur und Bauchansatz. Er trug eine schwarze dickere Nylonjacke, schwarze Sportschuhe, eine schwarze Kappe sowie eine weiße FFP2 Maske. Der Täter führte einen dunklen Rucksack mit sich und kam mit einem beigefarbenen ("Taxi-Farbe") Ford Transporter angefahren. Wer Hinweise auf den oder die Täter geben kann oder wem der Ford Transporter aufgefallen ist, meldet sich bitte unter der Rufnummer 05261 9330 beim Kriminalkommissariat 6.

Die Polizei rät: Telefongespräche, bei denen es um die Auszahlung von Geldbeträgen oder die Übergabe von Wertgegenständen geht, unmittelbar zu beenden. Rufen Sie aktiv die angeblichen Gesprächspartner zurück, um sicher zu gehen, dass sie mit dem richtigen Angehörigen sprechen. Wir möchten Sie auch bitten, dieses Thema in der Familie zu besprechen. Sensibilisieren Sie ihre Eltern oder Großeltern für diesen perfiden Bereich der Kriminalität. Weitergehende Informationen zum Thema Enkeltrick finden Sie hier: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick

POL-LIP: Leopoldshöhe-Nienhagen. Bewohner niedergeschlagen - Motiv unklar.
Lippe (ots)

Weil ein 41-jähriger Bewohner eines Hauses am Nachtigallenweg am frühen Freitagmorgen (20.01.2023) das Leuchten von Taschenlampen in seinem Garten festgestellt hatte, wollte er gegen 1:25 Uhr nachschauen. Als er dort auf einen Unbekannten traf, drückte dieser den 41-Jährigen gegen die Hauswand und schlug mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf des Opfers ein. Der Täter flüchtete umgehend. Was der Mann in dem fremden Garten vorhatte, ist unklar. Der 41-Jährige trug leichte Verletzungen davon. Die unmittelbar eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Der Mann soll ca. 1,75 m groß sein, kurze schwarze Haare und eine auffallend große Nase haben. Er trug eine schwarze Daunenjacke sowie eine helle Jeans. Ihre Hinweise auf die Identität des Täters nimmt das Kriminalkommissariat in Bad Salzuflen telefonisch unter 05222 98180 entgegen

POL-LIP: Lemgo. 20-Jähriger nach Überschlag mit PKW verletzt.
Lippe (ots)

Donnerstagabend (19.01.2023) befuhr ein 20-jähriger Mann aus Lemgo mit seinem Opel die Wittighöfer Straße in Richtung der Herforder Straße. Gegen 21:40 Uhr verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über den Wagen. Der Opel schleuderte in den Straßengraben und überschlug sich. Der Lemgoer zog sich dabei Verletzungen zu, die im Klinikum behandelt werden mussten. An dem Opel, der abgeschleppt werden musste, entstand Totalschaden.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     Linara Pflegeberatung

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher    Stellenangebote Buddenberg Kunststoffe

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Größerer Brand im Lager vom Autohaus Hermann in Höxter
Polizeimeldungen

Die Ursache ist bisher unbekannt. Verletzte gibt es nicht

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 03.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Renault schleudert gegen Nissan, Räuber droht mit Pistole, mehrere Fahndungen mit Fotos

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ganz neu ab 01.01.2023 Pflegeberatung nach § 37 Abs. 3 SGB XI - Kostenlos für Sie
Angebote unserer Partner

Die Pflegekassen übernehmen die Kosten für die vorgeschriebenen Beratungen

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 29.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

3 PKW zerkratzt und beschädigt, Ausgelegte Krähenfüße beschädigen Pkw-Reifen und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 29.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

3 PKW zerkratzt und beschädigt, Ausgelegte Krähenfüße beschädigen Pkw-Reifen und mehr

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 27.01.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Karambolage mit fünf Verletzten - Vier Autos demoliert - Vermutlich Drogeneinfluss u. mehr

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner