18. April 2024 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 18.04.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Nach tödlichem Unfall: Ersthelfer und Zeugen sollen sich melden, Raubüberfall am frühen Morgen-Polizei sucht Zeugen, Polizei sucht mit Fahndungsfotos

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Nach tödlichem Unfall: Ersthelfer und Zeugen sollen sich melden
Warburg (ots)

Nach dem tödlichen Unfall am Samstag, 13. April, zwischen Borgentreich und Warburg, bei dem zwei Kinder ums Leben gekommen sind (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/5756722), ermittelt das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter weiterhin zur Ursache und den weiteren Umständen des Unfallgeschehens.

Um wichtige Detailfragen klären zu können, bitten die Ermittler Zeugen und insbesondere Ersthelfer darum, sich mit der Polizei in Höxter unter der Telefonnummer 05271/962-0 in Verbindung zu setzen.

Unter dieser Nummer können sich gerne auch Ersthelfer und weitere Augenzeugen des Geschehens melden, wenn sie Hilfe bei der Verarbeitung ihrer Eindrücke benötigen. Die Polizei kann kurzfristig entsprechende Unterstützungsangebote vermitteln.

POL-PB: Raubüberfall am frühen Morgen-Polizei sucht Zeugen
Altenbeken (ots)

(md) Am frühen Donnerstagmorgen (18.04.2024, 05.20 Uhr) wurde ein 61-jähriger Mann am Bahnhof in Altenbeken Opfer eines Raubüberfalls. Die Täter erbeuteten den Rucksack und das Handy des Opfers und flüchteten in unbekannte Richtung.

Laut Aussage des Opfers seien gegen 05.20 Uhr zwei Männer auf dem Bahnhofsvorplatz auf ihn zugekommen. Einer habe nach einer Zigarette gefragt, und dann versucht, als er verneinte, seine Brusttasche am Reißverschluss zu öffnen. Als der Geschädigte daraufhin seine Arme vor der Brust zum Schutz verschränkte, habe der eine der beiden Täter ihm den Rucksack von den Schultern gerissen. Beide Männer flohen über die Bahnhofstraße in Richtung der dortigen Volksbank.

Bei der anschließenden Nahbereichsfahndung fanden die Einsatzkräfte den Rucksack, allerdings fehlten ein dreistelliger Geldbetrag, sowie ein Handy nebst Ladekabel. Der Geschädigte blieb glücklicherweise unverletzt und beschreibt die Täter wie folgt:

1. männliche Person (die das Opfer ansprach):

   - südländisches Aussehen
   - 18-19 Jahre alt
   - circa 1,80 m groß
   - schlanke Statur
   - schwarze, kurze, glatte Haare
   - keine Brille, kein Bart
   - blaue Wintersteppjacke
   - deutschsprachig ohne Akzent
2. männliche Person:

   - südländisches Aussehen
   - 19-20 Jahre alt
   - circa 1,80 m groß
   - korpulente Statur
   - schwarze, kurze, glatte Haare
   - keine Brille, kein Bart
   - dunkelblaue Winterjacke
   - mitgeführter Gegenstand: E-Scooter (Kennzeichen unbekannt)
Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesem Raub machen? Wer hat verdächtige Personen im Bereich des Tatorts beobachtet oder kann sonst Angaben machen? Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfotos nach Phishing-Betrüger
Paderborn (ots)

(mh) Nach einem Phishing-Betrug bittet die Polizei Paderborn um Hinweise zu einem Tatverdächtigen, der in mehreren Paderborner Geschäften mit einer digitalen Zahlkarte Geld abgehoben hat. Entsprechende Fahndungsfotos sind auf dem Fahndungsportal der Polizei eingestellt, welches über folgenden Link zu erreichen ist: https://polizei.nrw/fahndung/132500

Im November 2023 hatte eine 50-jährige Frau aus Moers einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters der Sparkasse Moers erhalten. Angeblich müsse sie sich über einen Link, der als SMS auf ihr Handy geschickt wurde, in ihrem Online-Banking anmelden und diese Anmeldung über eine TAN-Nummer bestätigen. Falls Sie dies ablehne, würde sie künftig kein Online-Banking mehr betreiben können. Die Frau fiel auf den Betrug herein und stellte kurz darauf, mehrere Abbuchungen von ihrem Konto fest. Die Ermittlungen ergaben, dass eine oder mehrere digitale Zahlungskarten erstellt worden waren. Damit hoben der oder die Täter in verschiedenen Läden Geld von dem Konto der Frau ab. Einige dieser Abbuchungen fanden auch in Geschäften in Paderborn statt. Bei dem Tatverdächtigen, der in Paderborn unterwegs war und der auf den Fotos im Fahndungsportal zu sehen ist, handelt es sich um einen Mann mit dunkler Haarfarbe und einer schlanken Figur.

Die Polizei Paderborn bittet Zeugen, die Angaben zu dem Tatverdächtigen machen können, sich über die Rufnummer 05251 306-0 zu melden. Gleichzeitig weist die Behörde daraufhin, dass Banken oder Geldinstitute niemals über das Telefon nach den Bankdaten ihrer Kunden fragen und ebenso keine SMS verschicken. Bei Anfragen und Nachrichten diese Art handelt es sich immer um einen Betrugsversuch. Angerufenen wird geraten, die Anrufe und SMS zu ignorieren sowie die Anrufer- oder SMS-Nummern zu blockieren. Gleichzeitig sollten die Betroffenen Anzeige bei der Polizei erstatten. Opfer eines Betrugs, die Kontodaten herausgegeben haben, sollten sich umgehend mit ihrem Geldinstitut in Verbindung setzen und eine Kontosperrung veranlassen.

POL-PB: Telefonbetrüger scheitern
Kreis Paderborn (ots)

Am Mittwoch, 17.04.2024 scheiterten Telefonbetrüger bei einem 83-jährigen Mann. Der Senior machte alles richtig und legte direkt auf.

Gegen 11.00 Uhr rief eine unbekannte männliche Stimme bei dem älteren Herrn an und teilte mit, dass sein Sohn einen Verkehrsunfall mit Flucht begangen habe. Dabei sei ein Fußgänger zu Tode gekommen. Anschließend fragt der Anrufer nach Bargeld und verlangte eine Kaution in Höhe von 140.000 Euro.

Der Senior legte direkt auf und kontaktierte die Polizei.

Die Polizei hat Tipps zum Schutz vor Telefonbetrug auf der Website zusammengestellt: https://paderborn.polizei.nrw/artikel/geschockt-am-telefon-auflegen

Zudem warnen innerhalb einer Kampagne im gesamten Kreis Paderborn Flyer, Poster und Postkarten bei unterschiedlichsten Institutionen vor dieser Art des Betrugs.

POL-PB: Pedelecdiebstahl in Wewer
Paderborn-Wewer (ots)

(md) Mittwochnacht (17.04.2024, zwischen 0.30 Uhr und 08.30 Uhr) verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem verschlossenen Fahrradstellplatz an einem Mehrfamilienhaus am Johannesweg in Wewer. Dort stahlen sie zwei Pedelecs, die jeweils mit Schlössern gesichert und am Zaun angeschlossen waren.

Ein 31-jähriger Bewohner des Hauses wollte am Mittwochmorgen sein Rad vom Fahrradstellplatz holen. Dabei stellte er fest, dass die Pedelecs seiner Nachbarn fehlten. Weiterhin bemerkte er Beschädigungen am Zaun des Stellplatzes und informierte daraufhin seine Nachbarn und die Polizei.

Bei den gestohlenen Pedelecs handelt es sich um Modelle der Firma KTM, eines schwarz, das anderer grün/schwarz. Insgesamt entstand ein Sachschaden im höheren vierstelligen Bereich.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen und oder Fahrzeuge an den Örtlichen beobachtet oder sonstige Auffälligkeiten bemerkt? Sachdienliche Hinweise bitte unter der Rufnummer 05251 306-0.

Tipps zum Schutz vor Fahrraddiebstahl hat die Polizei auf der Website zusammengestellt: https://paderborn.polizei.nrw/presse/tipps-der-polizei-gegen-fahrraddiebstahl

POL-PB: #LEBEN - Schwerpunkteinsatz der Polizei
Büren / Paderborn / Kreis Paderborn (ots)

(CK) - Am Mittwoch (17.04., 07.00 Uhr bis 12.00 Uhr) führte die Polizei Paderborn zusammen mit dem Zoll und dem Bundesamt für Logistik und Mobilität einen gemeinsamen Schwerpunkteinsatz zum Thema "sicher.mobil.leben - Güterverkehr im Blick" durch.

Auf dem Parkplatz Wewelsburg an der L776 wurde eine Kontrollstelle eingerichtet, an der der Durchgangsverkehr in beiden Fahrtrichtungen angehalten und kontrolliert wurde. Eine weitere Kontrollstelle wurde an der B 64 in Höhe Barkhausener Straße eingerichtet.

Insgesamt wurden 20 Autos, teilweise mit Anhänger, 50 Sprinter sowie zehn mit LKW mit Anhänger bzw. Sattelzüge kontrolliert.

Mehrere Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden gefertigt, unter anderem wegen Verstößen gegen die Fahrpersonalverordnung sowie mangelnder Ladungssicherung; mehrere Verwarnungsgelder wurden unter anderem erhoben wegen Überladung und Nichtbeachtung der Gurtpflicht. Durch den Zoll wurde ein Verdachtsfall Schwarzarbeit festgestellt, das Bundesamt für Logistik und Mobilität traf Maßnahmen wegen eines Verstoßes gegen den Mautsatz für LKW.

#LEBEN: An dem Einsatz waren auch Verkehrssicherheitsberater der Polizei Paderborn beteiligt. Unter anderem sensibilisierten sie die kontrollierten Fahrzeugführer mit Hilfe von Virtual Reality-Brillen für die Gefahren des Straßenverkehrs. Dabei wurden die Fahrer zunächst in die Rolle eines Radfahrers versetzt. Sie erlebten so beeindruckend realistisch, wie sie von einem abbiegenden LKW übersehen und erfasst wird. Anschließend erlebten die Probanden dann diese Situation aus der Perspektive des LKW-Fahrers. Der Einsatz dieser VR-Brillen ist ein Baustein der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit, um Verkehrsunfälle mit schweren und schwersten Folgen zu reduzieren.

POL-LIP: Kreis Lippe. Viele Anrufe falscher Polizeibeamter erfolglos.
Lippe (ots)

Die Polizei Lippe warnt vor betrügerischen Anrufen bei denen sich Täter als Polizeibeamte ausgeben, um gezielt ältere Menschen zu schädigen. In den letzten Tagen kam es in mehreren Städten im Kreis Lippe zu solchen Betrugsversuchen. Erfreulicherweise blieben diese jedoch allesamt erfolglos.

Am 12.04.2024 erhielt eine 85-jährige Frau aus Detmold einen Anruf von einer falschen Polizeibeamtin, konnte den Betrugsversuch aber rechtzeitig erkennen und nicht darauf eingehen. Am 14.04.2024 erhielt ein 58-jähriger Mann aus Augustdorf einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten, ließ sich aber ebenfalls nicht täuschen. Am 16.04.2024 erhielt eine 67-jährige Frau aus Horn-Bad Meinberg einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten, der vorgab, dass ihre Nachbarin überfallen worden sei. Das Telefonat wurde jedoch von dem Täter abgebrochen, bevor er weitere Schritte unternehmen konnte. Weitere ähnlichen Betrugsversuche wurden aus Oerlinghausen, Lage und Leopoldshöhe gemeldet. In keinem dieser Fälle gelang es den Betrügern jedoch, ihr Ziel zu erreichen.

Es zeigt sich, dass sich die Masche herumspricht und viele Angerufene den Betrug rechtzeitig erkennen. Die Betrüger werden es aber weiter versuchen. Erinnern Sie daher bitte ihre älteren Familienmitglieder oder Bekannten an diese Form des Betrugs. Hier sind wichtige Tipps zur Vermeidung:

   - Legen Sie umgehend auf, wenn Sie einen solchen Anruf erhalten:
Die Polizei fragt Sie niemals nach Ihren Geld- und Wertsachen oder bittet Sie um deren Herausgabe!

   - Von der Nummer 110 wird die Polizei Sie niemals kontaktieren: 
     Wird bei Ihnen die 110 im Telefon-Display angezeigt, handelt es 
     sich um einen Betrug!
   - Geben Sie am Telefon keine Auskunft zu finanziellen 
     Verhältnissen!
   - Übergeben Sie niemals Geld- oder Wertsachen an Ihnen unbekannte 
     Personen!
   - Benachrichtigen Sie die Polizei unter der selbst gewählten 
     Rufnummer 110 oder wenden Sie sich telefonisch an die örtliche 
     Polizeiwache!
Weitere Tipps und wie Sie sich und Ihre Angehörigen vor einer solchen Tat schützen können, erfahren Sie auf unserer Website: https://lippe.polizei.nrw/artikel/vorsicht-vor-aktuellen-betrugsmaschen

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

Reichweite Facebookseite Hochstift am 08.01.2024 156972 Personen und über 1600 Likes

Reichweite Facebookseite Hochstift am 08.01.2024 156972 Personen über 1600 Likes

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022    

Stellenangebote

         Massagepraxis Alexander Koch - Liebscher & Bracht

 

   Gräfliche Kliniken Logo

Prima Aktiv Stellenangebote Logo

 

Stellenangebote Vital - Klinik Dreizehnlinden

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lohn-Plus gilt für alle 50 Malerbetriebe im Kreis Höxter
Allgemeines

310 Maler und Lackierer im  Kreis Höxter bekommen mehr Geld

weiterlesen...
PM: GRÜNE beantragen Verkleinerung des Kreistages
Aus den Parteien - Politik

Ab der kommenden Kommunalwahl 2025 soll der Kreistag Höxter nur noch aus 36 statt jetzt 48 Mitgliedern bestehen

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 12.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Heckscheibe gesplittert - Verursacher flüchtig, Einbruch in Gärtnerei, Achtung! - Taschendiebe sind in Supermärkten aktiv, körperliche Angriffe

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 11.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Auffahrunfall: Mercedes schiebt Opel auf die Gegenfahrspur, Pkw kommt von der Straße ab - Fahrer bleibt unverletzt, Gefährliche Körperverletzung

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner