8. April 2022 / Kreis Höxter

Arbeiten zur Neugestaltung der Brunnenstraße beginnen

Der Kreis Höxter und die Stadt Bad Driburg bitten um Verständnis für die Behinderungen

Arbeiten zur Neugestaltung der Brunnenstraße beginnen

 Mit dem symbolischen ersten Spartenstich haben Landrat Michael Stickeln (l.) und Bad Driburgs Bürgermeister Burkhard Deppe (3. v.r.) gemeinsam mit (v.l.) Bauunternehmer Meinolf Tewes, Detlef Gehle (2. Stellvertretender Bürgermeister Bad Driburg), Heinz Seifert (stellv. Vorsitzender des Ausschuss für Umwelt, Planen, Bauen und Nachhaltigkeit des Kreises Höxter), Heiko Semmelrodt (Abteilung Straßen des Kreises Höxter) und Heike Lockstedt-Macke (Leiterin der Abteilung Straßen des Kreises Höxter) den Startschuss für die Arbeiten zur Neugestaltung der Brunnenstraße gegeben. Der Kreis Höxter und die Stadt Bad Driburg investieren rund 4 Millionen Euro in die Gemeinschaftsmaßnahme. Foto: Kreis Höxter.


08.04.2022: Mehr Sicherheit für Radfahrer und eine noch attraktivere Ortseinfahrt – um das zu erreichen, beginnen der Kreis Höxter und die Stadt Bad Driburg in den kommenden Wochen die umfangreichen Arbeiten zur Neugestaltung der Brunnenstraße in Bad Driburg. Insgesamt werden rund 4 Millionen Euro investiert. Die Fertigstellung der Gemeinschaftsmaßnahme ist für Frühsommer 2023 geplant.
„Das Ergebnis dieser Baumaßnahme wird Bad Driburg nachhaltig prägen“, ist sich Landrat Michael Stickeln sicher. „Die Ortseinfahrt wird durch die Neugestaltung den Charakter einer Allee bekommen. Zudem wird die Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer deutlich erhöht. Und wir realisieren mit der Maßnahme einen weiteren wichtigen Baustein des REGIONLAE-Projekts ‚Radnetz OWL‘, das im Februar mit dem Deutschen Fahrradpreis ausgezeichnet worden ist.“

Große Freude über den Start der Arbeiten auch bei Bad Driburgs Bürgermeister Burkhard Deppe. „Die Brunnenstraße ist einer der wichtigsten Verkehrswege unserer Stadt. Zudem ist sie die Zufahrt zu touristischen Highlights wie etwa dem Gräflichen Park oder dem Freizeitbad. Deshalb hat die Straße für Bad Driburg eine wichtige Bedeutung.“

Nachdem im Vorfeld bereits an mehreren Stellen vorbereitende Arbeiten an Versorgungsleitungen durchgeführt wurden, starten die Umbauarbeiten an der Brunnenstraße voraussichtlich am Dienstag, 19. April. Zunächst werden die Gehwegbereiche erneuert und die Pflanzstreifen zwischen der „Brakeler Straße“ und „Steinbergstieg“ gegenüber dem Kurpark angelegt. Während dieser Arbeiten wird der Verkehr noch zweispurig in beiden Fahrtrichtungen an der Baustelle vorbeigeleitet. Zufahrten zu den betroffenen Anliegergrundstücken werden provisorisch angeglichen und so aufrechterhalten. Der LKW-Durchgangsverkehr wird für die Dauer der Bauarbeiten über Alhausen umgeleitet. Für den Lieferverkehr im Bereich der Brunnenstraße bleibt die Baustelle weiterhin erreichbar. 

Anschließend erfolgt die Neugestaltung der gegenüberliegenden Gehweganlagen auf der Seite des Kurparks zwischen der „Brakeler Straße“ und der Einmündung „Von Vincke Straße“. Hierfür muss der Verkehr stadtauswärts als Einbahnverkehr an der Baustelle vorbeigeführt werden. Stadteinwärts wird eine Umleitung über die „Von Vincke Straße“ und „Hufelandstraße“ eingerichtet.

Die weitere innerörtliche Umgestaltung der Brunnenstraße erfolgt dann abschnittsweise unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn. Den Verkehr wird eine Baustellenampel regeln. 
Zeitgleich zu den innerörtlichen Arbeiten wird im Bereich des Abzweiges Alhausen das Brückenbauwerk über die Aa zur Verbesserung des des rad- und fußläufigen Verkehrs angepasst. Diese Arbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn und werden von Frühjahr bis Herbst 2022 andauern. 

Nach Fertigstellung der innerörtlichen Arbeiten erfolgt der Umbau der freien Strecke bis zum Abzweig der K 9 nach Alhausen. Hier wird die überbreite, derzeit rd. 10 m breite Fahr-bahn zugunsten eines parallel geführten, gemeinsamen Geh-/ Radweges zurückgebaut. Diese Arbeiten müssen dann unter Vollsperrung des Durchgangsverkehrs durchgeführt werden. 
In die Neugestaltung der Brunnenstraße investiert der Kreis Höxter rund 2,7 Millionen Euro. Der Bund und das Land NRW fördern diese Kosten mit rund 2,3 Millionen Euro. Die Investition der Stadt Bad Driburg beläuft sich auf rund 1,2 Millionen Euro.

Der Kreis Höxter und die Stadt Bad Driburg bitten um Verständnis für die unvermeidbaren Behinderungen während der Bauphase. 

Quelle/Foto: Kreis Höxter

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
POL-HX: Radfahrerin erliegt schweren Verletzungen
Polizeimeldungen

Die Frau war mit ihrem Pedelec ohne vorherige Kollision gestürzt

weiterlesen...
POL-PB: 37-jährige Frau leistet erheblichen Widerstand und verletzt zwei Polizeibeamte
Polizeimeldungen

Renitente Frau aus Willebadessen sorgt für Polizeieinsatz in Altenbeken

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 25.09.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahrerflucht nach Motorradunfall, von Straße abgedrängt und geflüchtet, Einbrüche und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Regierungspräsidentin übergibt Förderbescheid - 237.000 Euro für Kirchengemeinde Corvey
Kreis Höxter

"Das Weltkulturerbe Corvey ist ein Aushängeschild für unsere Region"

weiterlesen...
Kreishandwerkerschaft Höxter - Warburg: Ausbildungsberufe im Handwerk
Kreis Höxter

2. Teil: STEP 1- Schulhofaktion sorgt für erste Kontakte in den Beruf

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner