2. Juni 2023 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 02.06.2023 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Alkoholisiert hohen Sachschaden verursacht, Drei Betrugsversuche mit wenig bekannter Masche,Mann ohne Führerschein: Geschwindigkeitsverstoß und Waffen

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Alkoholisiert hohen Sachschaden verursacht
Höxter (ots)

Einen Sachschaden im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich verursachte ein alkoholisierter 50-jähriger Höxteraner.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochabend, 31.05.2023, gegen 21:08 Uhr in der Höxteraner Hermannstraße. Der 50-jährige fuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem grauen Mercedes-Benz Richtung Zur Lüre. Auf Höhe einer dortigen Druckerei kollidierte er mit dem Heck eines an der Straße abgestellten grauen Opels. Da der 50-jährige unter Alkoholeinfluss stand, ordnete die Polizei die Blutprobenentnahme an und stellte den Führerschein sicher.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Der Mercedes des Unfallverursachers wurde mit einem lokalen Unternehmen von der Unfallstelle abgeschleppt. /buc

POL-PB: Polizeiwache Bad Lippspringe ist seit 40 Jahren an der Detmolder Straße
Bad Lippspringe (ots)

POL-PB: Polizeiwache Bad Lippspringe ist seit 40 Jahren an der Detmolder Straße Bad Lippspringe (ots)

Polizei vor Ort. Das ist in Bad Lippspringe seit 40 Jahren an der Detmolder Straße 199 der Fall. Auch wenn es die Polizei in der Badestadt natürlich schon länger gibt, war das Jubiläum ein guter Grund für ein Treffen der jetzigen und ehemaligen Beamten der ersten Stunde.

Dietmar Hillermann, Michael Dorst und Michael Biermann verrichteten Anfang Juni 1983 ihren Dienst in Bad Lippspringe, als die Wache an der Detmolder Straße erstmalig ihre Türen öffnete. Polizeihauptkommissar Biermann ist immer noch als Pressesprecher für die Polizei Paderborn aktiv. Hillermann und Dorst sind bereits in Pension. In ihrer "alten" Wache fanden sie sich trotzdem schnell zurecht. Polizeihauptkommissar Claudius Bambeck, seit 2014 Wachleiter in Bad Lippspringe, empfing sie gemeinsam mit dem Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz, Polizeidirektor Philipp Meiners, zu einem kurzen Austausch.

Insgesamt 17 Polizeibeamtinnen und -beamte gehören derzeit der Wache an. Dazu zählen auch die beiden Bezirksdienstbeamten aus Altenbeken. Neben der Gemeinde und der Stadt Bad Lippspringe gehören ebenso die Paderborner Ortsteile Benhausen, Dahl, Marienloh und Neuenbeken zum Streifengebiet. "Allerdings kommen auch Bürgerinnen und Bürger aus der lippischen Nachbargemeinde Schlangen mit ihren Anliegen zu uns. Weil es örtlich einfach näher ist", so Bambeck. Rund 1.500 Einsätze leistet die Wache pro Jahr. Besetzt ist der Standort an der Detmolder Straße täglich von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Telefonisch ist er über die 05252 9679-0, per Fax über die 05252 9679-2699 sowie per Mail an wache.bad-lippspringe@polizei.nrw.de erreichbar.

Der Polizeistandort Bad Lippspringe existiert natürlich schon deutlich länger. Im Zuge einer kommunalen Gebietsreform wurde die bestehende Polizeistation allerdings zu Beginn des Jahres 1970 aufgelöst und der Bereich der Dienststelle in die Polizeistation Paderborn eingegliedert. In der Badestadt verblieb lediglich ein Polizeigruppenposten. Dieser wurde am 1. Juni 1972 zur Polizeiwache umbenannt und nach der zum 1. Januar 1975 erfolgen Neugliederung der Polizei mit drei Beamten weitergeführt. Eine Auswertung zeigte jedoch, dass die Polizei Paderborn neben der Polizeiwache in Delbrück eine weitere Polizeiwache im nord-östlichen Kreisgebiet benötigte. Da Bad Lippspringe als Kurort von Bedeutung war und ist, fiel der Fokus auf Bad Lippspringe unter Hinzunahme der Gemeinde Altenbeken. Anfang Juni 1983 wurde der heutige Standort, der damals noch eine Gewahrsamszelle besaß, an der Detmolder Straße 199 mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Rund 800 Bürgerinnen und Bürger waren damals mit dabei

POL-PB: Wieder Betrugsversuche mit horrenden Geldforderungen
Kreis Paderborn (ots)

(mb) Am Donnerstag sind der Polizei im Kreis Paderborn wieder rund ein Dutzend Betrugsversuche gemeldet worden. Meistens nutzten die Kriminellen die Masche mit einem tödlichen Verkehrsunfall, den Sohn, Tochter oder Schwiegertochter verursacht hätten. Der Anrufer stellte sich als Polizist vor und im Hintergrund waren weinende Stimmen zu hören. Manches Opfer glaubte zunächst, die Stimme des oder der benannten Angehörigen zu erkennen und war dementsprechend geschockt. Dennoch erkannten auch sie, dass Betrüger am Apparat waren du legten rechtzeitig auf. Bis zu 125.000 Euro hatten die die falschen Polizisten als Kaution gefordert, damit Sohn oder Tochter nicht ins Gefängnis müssten.

Auch wegen versuchten WhatsApp-Betrugs meldeten sich vermeintliche Opfer (siehe dazu auch den Polizeibericht vom 01.06.2023: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/5522863).

Die Kreispolizeibehörde warnt wiederholt vor Betrügern, denen es immer wieder gelingt, ihre meist älteren Opfer mit unterschiedlichen, teils perfiden Methoden zu überrumpeln. Helfen Sie mit und klären Sie ihre Angehörigen über die Maschen der Betrüger auf. Umfassende Informationen sowie Präventionshinweise zu Betrugsmaschen finden Sie auf der Homepage der Polizei Paderborn:https://paderborn.polizei.nrw/artikel/geschockt-am-telefon-auflegen

POL-LIP: Detmold. Drei Fahrräder während eines Fußballtrainings gestohlen.
Lippe (ots)

Am Mittwochabend (31.05.2023) wurden während des Fußballtrainings zwischen 17:50 Uhr und 20:00 Uhr am Sportplatz des Post TSV Detmold in der Georg-Weerth-Straße drei verschlossene Fahrräder entwendet. Die Fahrräder standen unmittelbar auf dem Gehweg vor dem Vereinshaus. Die gestohlenen Räder können wie folgt beschrieben werden: 1. Mountainbike, Hersteller: Haro, Farbe: anthrazit mit blauer Aufschrift, Rahmengröße: 24 Zoll imWert von ca.650 Euro 2. Pedelec, Hersteller: Raymon, Farbe: grau-schwarz im Wert von rund 2.000 Euro 3. Mountainbike, Hersteller: Haibike, Farbe: violett-weiß im Wert von etwa 800 Euro, Besonderheit: an dem Fahrrad ist die Zahl "6" angebracht Fall Sie im genannten Tatzeitraum Verdächtiges wahrgenommen haben, melden Sie sich mit Ihren Hinweisen bitte beim Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

POL-LIP: Lemgo-Matorf. Mann ohne Führerschein: Geschwindigkeitsverstoß und Waffendelikt.
Lippe (ots)

Am Mittwochnachmittag (31.05.2023) um 17:30 Uhr wurde auf der Vlothoer Straße bei einer Geschwindigkeitskontrolle ein Ford Ka aufgrund überhöhter Geschwindigkeit angehalten. Der 41-jährige Fahrer aus Herford besaß keine Fahrerlaubnis und hatte einen Teleskop-Schlagstock in unmittelbarer Reichweite. Zudem wurde ein ca. 40 cm langes Aluminiumrohr gefunden. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden eingeleitet

POL-LIP: Bad Salzuflen. Drei Betrugsversuche mit wenig bekannter Masche.
Lippe (ots)

Die Polizei warnt vor einer wenig bekannten Form des Telefonbetrugs. In den letzten sechs Wochen wurden bereits drei Betrugsversuche mit derselben Masche bekannt. Bei dieser gibt sich der Täter als Mitarbeiter der Volksbank oder einer anderen örtlichen Regionalbank aus und fordert von älteren Menschen die Debitkarte samt Pin und kürzlich abgeholtes Bargeld. Anschließend kündigt er an, dass ein weiterer Mitarbeiter die Gegenstände in Empfang nehmen wird.

In einem Fall vom 26.05.2023 übergab gegen 13:30 Uhr eine 79-jährige Frau in der Stiftstraße die Karte samt Code und Bargeld an einen ca. 25 Jahre alten Mann mit dunkelblondem Haar. Fall Sie in diesem Zeitraum Verdächtiges wahrgenommen haben, nimmt das Kriminalkommissariat 6 Ihre Hinweise unter der Telefonnummer 05261 9330 entgegen.

Allgemein gilt: Bitte geben Sie keine persönlichen Informationen an unbekannte Anrufer weiter. Legen Sie auf und erkundigen Sie sich persönlich bei Ihrer Bank. Wenn Sie einen verdächtigen Anruf erhalten, informieren Sie sofort die Polizei (Notrufnummer 110). Wenn Sie bereits Opfer geworden sind, erstatten Sie bitte Anzeige. Bei Fragen helfen Ihnen unsere Kolleginnen und Kollegen vom Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz gerne weiter / Telefon: 05231 609

POL-LIP: Lage - Hörste. Tageswohnungseinbruch erfolgreich.
Lippe (ots)

Unbekannte Täter verschafften sich am Donnerstag (01.06.2023) in der Zeit zwischen 6:40 und 12:30 Uhr über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu einem Wohngebäude auf einem Landwirtschaftsbetrieb in der Hiddentrupper Straße. Im Gebäude wurden diverse Räume begangen und durchwühlt. Mehrere Gegenstände sowie Schmuck und Bargeld wurden augenscheinlich entwendet. Falls Sie im genannten Tatzeitraum Verdächtiges festgestellt haben, melden Sie sich beim Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022     

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Gräfliche Kliniken

 

Schwimmschule Schumacher    Stellenangebote Buddenberg Kunststoffe   Stellenangebote Prima Aktiv

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

PM der ÖDP KV HX-LIP-PB: Ein froher Gruß aus Bad Schilda am Eggegebirge
Aus den Parteien - Politik

"Sieht so ein „Füreinander-Einstehen“ oder eine gemeinsame Gestaltung der Zukunft aus?"

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 18.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Zwei Unfallfluchten, Frau nach Telefonbetrug festgenommen, Zeugen nach Ladendiebstahl und rücksichtsloser Flucht gesucht, Unfälle und mehr

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 17.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Sexuelle Nötigung am Rande des Schützenfestes, Versuchtes Tötungsdelikt, Geld geraubt - Polizei sucht Zeugen, Forstarbeiter schwer verletzt

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner