1. Juni 2022 / Aktuell

10. Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe

Über 150 Anlagen präsentieren ihre grünen Schätze

Am zweiten Juniwochenende öffnen die Gärten und Parks in Westfalen zum zehnten Mal gemeinsam. Bild: LWL

Bildunterschrift: Am zweiten Juniwochenende öffnen die Gärten und Parks in Westfalen zum zehnten Mal gemeinsam.
Bild: LWL

Hamm/Westfalen (lwl). Am 11. und 12. Juni lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zum zehnten Mal ein, den Reichtum der regionalen Garten- und Parklandschaft am "Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe" zu erkunden. Viele Anlagen bieten besondere Führungen und Veranstaltungen zu spannenden Themen an. Neben der Garten- und Parkkultur selbst stehen auch Inhalte wie der Natur- und Artenschutz, die Denkmalpflege oder das bürgerschaftliche Engagement auf dem Programm. Zur Jubiläumsausgabe präsentieren über 150 private und öffentlich zugängliche Garten- und Parkanlagen überall in Westfalen-Lippe und darüber hinaus den Besucher:innen ihre grünen Schätze.

"Zehn Jahre Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe ist ein Grund zum Feiern. Wir sind stolz auf das Jubiläum", sagte LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger. "Ob üppige Blütenpracht, heilende Klosterpflanzen, Mehrgenerationengärten oder Biologische Stationen - die Garten- und Parklandschaft in der Region ist vielfältig wie kaum sonst in Deutschland. Besonders freue ich mich über das Engagement der Eigentümerinnen und Eigentümer, die das Aktionswochenende jedes Jahr aufs Neue zu etwas ganz Besonderem machen. Besonders private Gärten, die nur selten ihre Pforten öffnen, haben durch die Initiative des LWL die Chance, regional und überregional wahrgenommen zu werden", so Rüschoff-Parzinger weiter.

"In Hamm und der ganzen Region gibt es unheimlich viele Gartenbesitzerinnen und -besitzer, die mit grünem Daumen, Hingabe und ganz viel Liebe zum Detail ihre Gärten in kleine, grüne Paradiese verwandeln. Am Tag der Gärten und Parks können wir einen Blick hinter diese Gartentore werfen - und werden dafür mit faszinierenden Einblicken und Inspirationen belohnt", sagte Marc Herter, Oberbürgermeister der Stadt Hamm.

In diesem Jahr gibt es an den beiden Tagen insgesamt über 170 Veranstaltungen überall in Westfalen-Lippe. So öffnet der NABU Kreisverband Steinfurt seine Tore zu einem Garten der besonderen Art am Samstag (11.6.) um 14 Uhr, 15.30 Uhr und 17 Uhr. Unter dem Titel "Unser Lehmdorf - Leben und Lernen in der Natur" können sich Kinder einen besonderen Erlebnisraum erschließen - und die Erwachsenen haben viele Möglichkeiten sich zu entspannen und der Natur in die Karten zu schauen.

Die Gäste des Japanischen Gartens in Bielefeld können am Sonntag (12.6.) um 14 Uhr eine authentische japanische Teezeremonie erleben. "Beim Tee-Genuss mit anderen Raum und Zeit teilen und doch in sich selbst Ruhe finden", ist das Motto von Nakazawa Soju, Teemeister der Omotesenke-Schule. Die Omotesenke-Teeschule ist eine der führenden Schulen für die japanische Teezeremonie.

Im Schlosspark Herten (Kreis Recklinghausen) beginnt am Sonntag (12.6.) um 10.30 Uhr eine botanische Zeitreise vom Barock bis zur Neuzeit. Bei der Führung zur Geschichte des Schlossparks lernen die Besucher:innen auch die zahlreichen pflanzlichen Raritäten kennen.

Auch in Südwestfalen beteiligen sich etliche Anlagen am Tag der Gärten und Parks. Zum Beispiel erkunden die Gäste der Burg Altena (Märkischer Kreis) am Sonntag (12.6.) um 13 Uhr und um 15 Uhr unter fachkundiger Begleitung den Park am Burgberg. Und um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr gibt es eine Freiluft-Lesung mit Tobias Siebert "Komm, lass rausgehen" heißt es beim Regionenschreiber von Südwestfalen, der im Auftrag des NRW-Kulturministeriums zurzeit die Region erkundet.

Die meisten Veranstaltungen sind kostenlos, jedoch bitten einige Gärten um Spenden für soziale Zwecke. Alle Informationen zum Programm sowie den teilnehmenden Grünanlagen gibt es unter http://www.gaerten-in-westfalen.de.

Hintergrund
Neben den vielen Privatgärten gibt es in Westfalen-Lippe über 600 kulturell herausragende Gärten und Parks, von denen etwa die Hälfte ganzjährig für Besucher:innen geöffnet ist. Gartenkultur ist ein wesentlicher Teil der Identität der Region. Der LWL will sie mit seiner Initiative "Gärten und Parks in Westfalen-Lippe" in den Fokus rücken, das Bewusstsein für diese Besonderheit schärfen und den Tourismus stärken. Die Website https://www.gaerten-in-westfalen.de bietet zu 108 ausgewählten Gärten und Parks umfassende Informationen. Die Initiative wird vom NRW-Kulturministerium gefördert.

Pressemitteilung: LWL

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Stellenangebote etc. Medien Unser Bad Driburg - Region Hochstift

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Märchen. Mythen. Morde. - Ostwestfalen schön bis schaurig - Ein Film von Peter Schanz
Veranstaltungen

Wir vergeben 3x 1 Kinokarte für die letzten Vorstellungen im Kino Bad Driburg

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Aktuell

Zeit der Vorfreude und Vorbereitung, der Stille und der Erwartung

weiterlesen...
Tipps der Feuerwehr zur Sicherheit in der Adventszeit
Aktuell

Unachtsamkeit im Umgang mit Kerzen ist häufige Brandursache

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner