7. Februar 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 07.02.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Betrüger per WhatsApp erfolgreich, Tatort nach Kabeldiebstahl gesucht, Raubüberfall

Tatort nach Kabeldiebstahl gesucht Paderborn (ots)

POL-HX: Betrüger per WhatsApp in Borgentreich erfolgreich
Borgentreich (ots)

Betrüger haben am Mittwoch, 2. Februar, eine Frau aus Borgentreich kontaktiert, sich als Angehörige ausgegeben und somit Geld ergaunert.

Die 59-Jährige erhielt gegen 16 Uhr über den Messenger Dienst WhatsApp eine Nachricht von einer unbekannten Person, die sich als die Tochter ausgab. Sie behauptete, sich mit einer neuen Nummer zu melden, da das alte Handy beschädigt sei. Mit dem defekten Handy könne sie die Banking-App nicht öffnen und benötige nun Geld für die Anschaffung neuer Geräte. Daher wurde eine Überweisung im niedrigen vierstelligen Bereich eingefordert und von dem Betrugsopfer letztendlich durchgeführt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mit weiteren Varianten versuchten Betrüger, auch bei anderen Personen im Kreis Höxter Geld zu erlangen. Am Freitag, 4. Februar, zeigten ein 69-Jähriger und ein 91-Jähriger aus Höxter sowie eine 80-Jährige aus Brakel und eine 95-Jährige aus einem Ortsteil von Höxter bei der Polizei verschiedene Betrugsversuche an.

Bei so genannten Schockanrufen verlangten die unbekannten Anrufer Beträge in Höhe von 19.000 bis 50.000 Euro. Diese vier angerufenen Personen reagierten richtig, indem sie das Telefonat beendeten und die örtliche Polizei zur Anzeigenerstattung verständigten. /ell

POL-PB: Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte
Bad Lippspringe (ots)

(mb) Eine Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte und zwei Autos mit Totalschäden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagvormittag auf der Langestraße ereignet hat.

Gegen 10.40 Uhr fuhr eine 25-jährige Frau mit einem Fiat Punto auf der Straße Am Steintor stadteinwärts. In der Kurve zur Langestraße driftete sie vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn nach links in den Gegenverkehr. Es kam zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Mercedes-Kombi, mit dem ein 28-Jähriger stadtauswärts unterwegs war. Beide Fahrzeuge wurden im Frontberiech erheblich beschädigt. Die Fiatfahrerin wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen. Lebensgefahr konnte am Unfallort nicht ausgeschlossen werden. Mit einem Rettungswagen wurde die 25-Jährige in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Auch ihr Beifahrer (26)kam wegen leichter Verletzungen in ein Hospital. Der Mercedesfahrer zog sich leichte Verletzungen zu, die nicht sofort behandelt werden mussten. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro. Die Langestraße war bis 12.30 Uhr gesperrt.

POL-LIP: Kreis Lippe. Verstärkte Kontrollen.
Lippe (ots)

Am Freitag (4. Februar 2022) führte der Verkehrsdienst der Polizei Lippe umfangreiche Verkehrskontrollen mit dem Fokus auf Straßen, die sich in der Nähe von Grundschulen befinden, durch. Insbesondere wurden die gefahrenen Geschwindigkeiten überwacht.

Insgesamt stellte die Polizei 237 Verstöße fest. 39 Mal müssen die betroffenen Verkehrsteilnehmenden mit einer Ordnunsgwidrigkeitenanzeige rechnen. Drei Fahrer oder Fahrerinnen waren so schnell unterwegs, dass ein Fahrverbot droht. 18 Verkehrsteilnehmende nutzten während der Fahrt ein Smartphone und ein Fahrer fuhr bei Rotlicht über eine Ampel. Auch in diesen Fällen wurde eine Ordnunsgwidrigkeitenanzeige geschrieben. Weiterhin sanktionierte die Polizei in sechs Fällen einen nicht angelegten Sicherheitsgurt mit einem Verwarngeld. Ein Fahrzeugführer konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Hier wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Eine zu hohe Geschwindigkeit führt immer wieder zu Verkehrsunfällen mit schwerstverletzten Menschen. Insbesondere vor Schulen und Kindergärten, wo die "schwächsten" Verkehrsteilnehmenden unterwegs sind, zählt jedes km/h! Fahren Sie in einer 30-km/h-Zone "nur" mit 40 Km/h, so verlängert sich der Anhalteweg um 10 Meter! Das können die entscheidenden Meter sein, die für ein Kind über Leben und Tod entscheiden. Die Polizei Lippe wird deshalb weiterhin insbesondere diese sensiblen Verkehrsbereiche im Auge behalten und Verstöße konsequent sanktionieren.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Tatort nach Kabeldiebstahl gesucht

Paderborn (ots)

Tatort nach Kabeldiebstahl gesucht Paderborn (ots)

(mb) Die Polizei hat am frühen Samstagmorgen einen mutmaßlichen Kabeldieb (61) gestoppt, der in seinem Kleintransporter mengenweise Kabel transportierte. Jetzt ermittelt die Kripo und sucht den Besitzer der Kabel sowie den Tatort.

Gegen 04.40 Uhr fiel einer Streife ein Mercedes Vito auf der Borchener Straße stadteinwärts auf. Am Westerntor stoppten die Polizisten den Transporter. Am Steuer saß ein 61-jähriger Mann, der keinen Führerschein hatte. Auf der Ladefläche entdeckten die Beamten eine größere Menge neuwertiger Kabel, deren Herkunft unbekannt ist. Der 61-Jährige war bereits mehrfach wegen Diebstählen aus Rohbauten aufgefallen. Das Auto und die Kabel stellte die Polizei sicher.

Der Besitzer oder Zeugen, die Angaben zu dem möglichen Tatort machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05251/3060 bei der Polizei zu melden.

POL-PB: Safer Internet Day - Polizei berät zum Schutz vor Onlinebetrug
Kreis Paderborn (ots)

Erreichbar sind die Genannten in der Zeit beispielsweise auf den Profilen der Polizei bei Facebook, Twitter oder Instagram. Die Nutzer können dort unter dem Post zum Safer Internet Day Ihre Fragen hinterlassen und die Kolleginnen und Kollegen antworten. Ebenso ist eine telefonische Beratung über die 05251 - 1846125 (Telefonnummer des SmartHome Paderborn) möglich.

Um sich im Internet vor Betrug zu schützen, kann jeder Nutzer Vorsichtsmaßnahmen treffen. So sollten ein Antiviren-Programm genutzt und regelmäßig ein System-Update durchgeführt werden. Persönlichen Daten, wie Anschriften, Geburtsdatum oder Arbeitgeber, sollten in den sozialen Netzwerken und anderen Internetportalen nicht veröffentlicht werden. Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für die jeweiligen Online-Accounts und Messengerdienste kann ebenfalls vor Missbrauch durch Betrüger schützen. Sichere Passwörter bestehen aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen. Falls eine Nachricht von einem unbekannten Nutzer im Postfach erscheint, heißt es misstrauisch bleiben. Auf Geldforderungen sollte keinesfalls eingegangen werden. Gleichzeitig ist es ratsam mit Kindern, die sich im Internet bewegen, über die Gefahren durch den Kontakt mit unbekannten Nutzern zu sprechen und sie entsprechend zu sensibilisieren. Produkte in Online-Shops sollten grundsätzlich auf Rechnung gekauft werden. Ist man trotzdem Opfer eines Internetbetrugs geworden, sollte unbedingt die Polizei verständigt werden.

Weitere Tipps gibt es auf der Homepage der Kriminalprävention der Polizei Paderborn über paderborn.polizei.nrw/angebote-der-kriminalpraevention. Die Kolleginnen und Kollegen sind natürlich auch außerhalb der Zeiten des Safer Internet Days ansprechbar und haben hilfreiche und kostenlose Tipps zur Kriminalitätsvorbeugung. Sie sind telefonisch über die 05251-306 3900 sowie per Mail an kriminalitaetsvorbeugung.paderborn@polizei.nrw.de erreichbar.

POL-PB: NACHTRAG EINLEITUNGSTEXT: Safer Internet Day - Polizei berät zum Schutz vor Onlinebetrug
Kreis Paderborn (ots)

Am Dienstag, 08. Februar, ist Safer Internet Day zum Schutz vor Betrug im Internet. Die Kriminalprävention der Polizei Paderborn beantwortet von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Paderborn und dem Verein SmartHome e.V. Fragen und gibt Tipps zum sicheren Surfen im Internet.

Erreichbar sind die Genannten in der Zeit beispielsweise auf den Profilen der Polizei bei Facebook, Twitter oder Instagram. Die Nutzer können dort unter dem Post zum Safer Internet Day Ihre Fragen hinterlassen und die Kolleginnen und Kollegen antworten. Ebenso ist eine telefonische Beratung über die 05251 - 1846125 (Telefonnummer des SmartHome Paderborn) möglich.

Um sich im Internet vor Betrug zu schützen, kann jeder Nutzer Vorsichtsmaßnahmen treffen. So sollten ein Antiviren-Programm genutzt und regelmäßig ein System-Update durchgeführt werden. Persönlichen Daten, wie Anschriften, Geburtsdatum oder Arbeitgeber, sollten in den sozialen Netzwerken und anderen Internetportalen nicht veröffentlicht werden. Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für die jeweiligen Online-Accounts und Messengerdienste kann ebenfalls vor Missbrauch durch Betrüger schützen. Sichere Passwörter bestehen aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen. Falls eine Nachricht von einem unbekannten Nutzer im Postfach erscheint, heißt es misstrauisch bleiben. Auf Geldforderungen sollte keinesfalls eingegangen werden. Gleichzeitig ist es ratsam mit Kindern, die sich im Internet bewegen, über die Gefahren durch den Kontakt mit unbekannten Nutzern zu sprechen und sie entsprechend zu sensibilisieren. Produkte in Online-Shops sollten grundsätzlich auf Rechnung gekauft werden. Ist man trotzdem Opfer eines Internetbetrugs geworden, sollte unbedingt die Polizei verständigt werden.

Weitere Tipps gibt es auf der Homepage der Kriminalprävention der Polizei Paderborn über paderborn.polizei.nrw/angebote-der-kriminalpraevention. Die Kolleginnen und Kollegen sind natürlich auch außerhalb der Zeiten des Safer Internet Days ansprechbar und haben hilfreiche und kostenlose Tipps zur Kriminalitätsvorbeugung. Sie sind telefonisch über die 05251-306 3900 sowie per Mail an kriminalitaetsvorbeugung.paderborn@polizei.nrw.de erreichbar

POL-LIP: Lage. Brand in Keller von Mehrfamilienhaus - Hinweise erbeten.
Lippe (ots)

Am frühen Samstagmorgen (5. Februar 2022), um kurz nach Mitternacht, wurden die Rettungskräfte zu einem Brand in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Dachsstraße gerufen. (Wir berichteten bereits: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/5139361). Da der Keller mehrere Mehrfamilienhäuser verbindet, mussten zahlreiche Personen, auch aus den angrenzenden Häusern, aus ihren Wohnungen evakuiert werden. Das Feuer beschränkte sich auf einen kleinen Teil des Kellers, so dass die Löscharbeiten nicht lange andauerten. Eine Bewohnerin wurde leicht verletzt, da sie Rauchgas eingeatmet hatte. Der Sachschaden beträgt einige tausend Euro; Gebäudeschaden entstand nicht. Eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Personen, denen in dem Zusammenhang am späten Freitagabend oder am frühen Samstagmorgen etwas aufgefallen ist, melden sich bitte unter 05231/6090 beim Kriminalkommissariat 1

POL-LIP: Detmold-Klüt. Täter erbeuten Bargeld bei Raubüberfall.
Lippe (ots)

Freitagabend (4. Februar 2022) überfielen zwei Männer einen 65-jährigen Detmolder und entwendeten ihm die Tageseinnahmen aus zwei Geschäften. Gegen 19:50 Uhr rissen die Täter die Fahrertür des PKW, der gerade auf einem Grundstück an der Ecke Lemgoer Straße/Bremker Straße stand, auf. Unter dem Vorhalt einer Pistole forderten sie die Aushändigung einer schwarzen Umhängetasche. Mit der Tasche und darin knapp 10.000 Euro, flohen die Männer in Richtung der Bremker Straße. Eine unmittelbar eingeleitete polizeiliche Fahndung nach den beiden Räubern blieb erfolglos. Die Täter sind etwa 20 bis 30 Jahre alt und ca. 180cm bis 190cm groß. Zur Tatzeit trugen sie schwarze Bekleidung und schwarze Masken im Gesicht. Ihre Kapuzen hatten sie ins Gesicht gezogen, so dass lediglich die Augen sichtbar waren. Einer der Männer sprach akzentfreies Hochdeutsch. Möglicherweise haben sich die Täter bereits vor 19:50 Uhr im Bereich Lemgoer Straße/ Bremker Straße oder auf dem Hof des dortigen Fahrzeughandels aufgehalten. Ihre Beobachtungen in dem Zusammenhang nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter 05231/6090 entgegen

POL-LIP: Detmold-Heiligenkirchen. Einbrecher stehlen Elektrogeräte.
Lippe (ots)

Zwischen Freitagmittag und Sonntagnachmittag (4. - 6. Februar 2022) brachen Unbekannte in ein Haus in der Denkmalstraße ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Tür und suchten im ganzen Haus nach Diebesgut. Sie entkamen mit mehreren elektronischen Großgeräten (Waschmaschine, Trockner), Werkzeugen und einem Fernseher. Der Wert der Beute steht noch nicht fest. Zeugen sahen Freitagnachmittag, gegen 16:15 Uhr, einen hellen VW Bulli und einen schwarzen PKW-Kombi vor der Tür des Hauses. Möglicherweise wurde das Diebesgut mit diesen Fahrzeugen fortgeschafft. Ihre Hinweise dazu richten Sie bitte unter 05231/6090 an die Kripo

POL-LIP: Lügde. Einbrecher in der Gärtnerei.
Lippe (ots)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (3. - 4. Februar 2022) drangen Einbrecher in eine Gärtnerei in der Pyrmonter Straße ein. Nach dem Aufbrechen mehrerer Türen stahlen sie etwas Kleingeld. Ihre Beobachtungen in dem Zusammenhang nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 05231/6090 entgegen.

POL-LIP: Horn-Bad Meinberg. In mehrere Fahrzeuge eingedrungen.
Lippe (ots)

In der vergangenen Woche öffneten Täter mehrere geparkte Fahrzeuge und stahlen daraus Gegenstände oder Bargeld. Zwischen Donnerstagnachmittag und Mitternacht (3. Februar 2022) öffneten sie einen auf einem Grundstück an der Heestener Straße abgestellten schwarzen Ford Ranger. Daraus entwendeten sie persönliche Dokumente. Wie das Fahrzeug geöffnet wurde, steht nicht fest. Aus einem Volvo, der am Samstag (5. Februar 2022) auf dem Wanderparkplatz am Silberbachtal (Neuer Teich) abgestellt war, stahlen die Diebe 20 Euro. In diesem Fall hatten sie zwischen 14 und 17:30 Uhr eine Seitenscheibe eingeschlagen. In einem weiteren Fall schlugen die Täter ebenfalls eine Glasscheibe eines geparkten Mercedes Vitos ein. Diesen hatte sein Besitzer in der Nacht von Samstag auf Sonntag (5. - 6. Februar 2022) auf einem privaten Gelände in der Rischwiese abgestellt. Beute machten die Täter in diesem Fall nicht. Hinweise zu allen drei Taten nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter 05231/6090 entgegen

POL-LIP: Leopoldshöhe-Asemissen. Unbekannter stiehlt Gasflaschen.
Lippe (ots)

Ein bislang unbekannter Dieb stahl Donnerstagabend (3. Februar 2022) zwei Gasflaschen aus dem Lager eines Einkaufsmarktes an der Hauptstraße. Gegen 23:15 Uhr betrat der Mann das Gelände und knackte eine Gitterbox auf dem Außengelände. Er entnahm zwei 5-Kilo-Pfandgasflaschen und entfernte sich anschließend in Richtung "Im Schmeltebruch". Wer am Donnerstagabend gegen 23:15 Uhr Beobachtungen gemacht hat, meldet sich bitte unter 05231/6090 beim Kriminalkommissariat 2

POL-LIP: Bad Salzuflen-Lockhausen. Sattelauflieger samt Ladung entwendet.
Lippe (ots)

Am frühen Sonntagmorgen entwendeten bislang unbekannte Täter einen in der Röntgenstraße abgestellten Sattelauflieger. Die Täter knackten gegen 1:15 Uhr die Sicherung des weißen Kühl-Aufliegers und stahlen ihn samt der Ladung. Der über 13 Meter lange Auflieger verfügt über einen auffälligen Schaden an der rechten Seite und hat einen Wert von etwa 40.000 Euro. Zuletzt waren Kennzeichen aus Gütersloh (GT) angebracht. Ihre Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib des Sattelaufliegers richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2; Telefon 05231/6090

POL-LIP: Bad Salzuflen. Einbrecher in Kleingartenanlage.
Lippe (ots)

Bislang Unbekannte brachen zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmittag (5. - 6. Februar 2022) in zwei Parzellen einer Kleingartenanlage an der Uferstraße ein. Sie knackten mehrere Schlösser und brachen Türen auf. Die Täter entwendeten zwei Gasgrills, eine Gaskartusche sowie Lebensmittel. Hinweise dazu übermitteln Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter 05231/6090.

POL-LIP: Lage. Wem gehört der Motorroller?
Lippe (ots)

Polizeibeamte fanden am 31. Januar 2022 (Montag) einen schwarzen Motorroller der Marke "Zhejiang", der bislang niemandem zugeordnet werden konnte. Der Roller stand auf einem Betriebsgelände am Weberplatz. Der Zündschlüssel steckte im Schloss. Ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2013 (blau) ist noch angebracht. Hinweise auf den Eigentümer oder die Eigentümerin nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231/6090 entgegen

POL-LIP: Kreis Lippe. Verstärkte Kontrollen.
Lippe (ots)

Am Freitag (4. Februar 2022) führte der Verkehrsdienst der Polizei Lippe umfangreiche Verkehrskontrollen mit dem Fokus auf Straßen, die sich in der Nähe von Grundschulen befinden, durch. Insbesondere wurden die gefahrenen Geschwindigkeiten überwacht.

Insgesamt stellte die Polizei 237 Verstöße fest. 39 Mal müssen die betroffenen Verkehrsteilnehmenden mit einer Ordnunsgwidrigkeitenanzeige rechnen. Drei Fahrer oder Fahrerinnen waren so schnell unterwegs, dass ein Fahrverbot droht. 18 Verkehrsteilnehmende nutzten während der Fahrt ein Smartphone und ein Fahrer fuhr bei Rotlicht über eine Ampel. Auch in diesen Fällen wurde eine Ordnunsgwidrigkeitenanzeige geschrieben. Weiterhin sanktionierte die Polizei in sechs Fällen einen nicht angelegten Sicherheitsgurt mit einem Verwarngeld. Ein Fahrzeugführer konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Hier wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Eine zu hohe Geschwindigkeit führt immer wieder zu Verkehrsunfällen mit schwerstverletzten Menschen. Insbesondere vor Schulen und Kindergärten, wo die "schwächsten" Verkehrsteilnehmenden unterwegs sind, zählt jedes km/h! Fahren Sie in einer 30-km/h-Zone "nur" mit 40 Km/h, so verlängert sich der Anhalteweg um 10 Meter! Das können die entscheidenden Meter sein, die für ein Kind über Leben und Tod entscheiden. Die Polizei Lippe wird deshalb weiterhin insbesondere diese sensiblen Verkehrsbereiche im Auge behalten und Verstöße konsequent sanktionieren.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Medien "Unser Bad Driburg" "Hochstift Medien":

Wir sorgen dafür, dass ihr Unternehmen, ihre Webseite oder ihr Shop durch unsere modernen Onlinemedien gefunden wird.

Sie möchten dabei sein? Folgen sie dem unteren Link, drücken sie auf "Sie haben ein Unternehmen..." und fordern sie unverbindlich Informationen an.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter. 

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Neuer Lebensmittelmarkt für Neuenheerse in Planung
Aktuell

Geschäftsführer von „Tante Enso“ vor Ort - Fast einzigartiges Konzept für kleine Orte

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 19.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß,Randalierer auf Schützenfesten und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 08.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Friedliches Annentags-Wochenende, Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall und mehr

weiterlesen...
Neuer Lebensmittelmarkt für Neuenheerse in Planung
Aktuell

Geschäftsführer von „Tante Enso“ vor Ort - Fast einzigartiges Konzept für kleine Orte

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 08.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Friedliches Annentags-Wochenende, Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall und mehr

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 05.08.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Driften parkendes Auto beschädigt, Alkoholisierter E-Roller-Fahrer leistet Widerstand

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner