11. Februar 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 11.02.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung, Betrüger kreisweit aktiv, Unfälle, Einbrüche

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-HX: Schüler bei Unfall verletzt
Bad Driburg (ots)

Ein 14-jähriger Schüler ist am Freitag, 11. Februar, verletzt worden, als ihn in Bad Driburg ein Auto angefahren hat.

Gegen 7 Uhr ging ein Schüler auf der Pyrmonter Straße über einen Fußgängerüberweg, um die Straße Richtung Elmarstraße zu überqueren. Eine 63-jährige Renault-Fahrerin aus Bad Driburg war auf der Pyrmonter Straße stadteinwärts unterwegs und erfasste den Schüler auf dem Zebrastreifen. Der Jugendliche prallte gegen die Front des Wagens und fiel auf den Boden. Ein Rettungswagen brachte den verletzten 14-Jährigen, der aus Bad Driburg stammt, in ein Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Die Polizei konnte an dem Renault-Twingo keinen Schaden feststellen. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. /ell

POL-PB: Einbruch in Vereinsheim bei der Syrisch-Orthodoxen-Kirchengemeinde
Paderborn (ots)

(CK) - In der Zeit von Mittwochabend (09.02., 21.00 Uhr) bis Donnerstagmittag (10.02., 13.00 Uhr) drangen bislang unbekannte Einbrecher gewaltsam durch Einschlagen eines Fensters in ein Vereinsheim an der Straße An der Talle ein. Dieses Vereinsheim befindet sich im Keller der Syrisch-Orthodoxen-Kirchengemeinde Paderborn. Aus einem dortigen Büroraum stahlen die Täter Bargeld und flüchteten damit in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Hinweise zu diesem Einbruch geben? Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Tatort oder in der Nähe gesehen?

Angaben dazu nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

POL-PB: Falsche Polizisten, Enkeltrick, Microsoft, WhatsApp - Betrüger kreisweit aktiv
Kreis Paderborn (ots)

(mb) Auch diese Woche haben Betrüger wieder mit unterschiedlichen Maschen per Telefon oder Handy zugeschlagen. Meistens gingen sie leer aus - aber in einigen Fällen machten sie Beute.

Am Dienstag wäre eine Seniorin beinahe Opfer von den Trickbetrügern geworden - Dank einer Bankmitarbeiterin fiel die Tat noch rechtzeitig auf. Vormittags hatte ein Mann bei der 84-Jährigen Paderbornerin angerufen und sich als Polizeibeamter ausgegeben. Er hatte mitgeteilt, dass ihre Tochter bei einem Verkehrsunfall mit ihrem Ehemann verunfallt sei und nun im Krankenhaus liege. Um die Kosten für den Krankenhausaufenthalt der Tochter und ihres Ehemannes zu bezahlen, wären mehrere tausend Euro sofort fällig. Dem Opfer kamen die Umstände zunächst merkwürdig vor. Dennoch machte sich die Seniorin auf den Weg zur Bank und holte einige tausend Euro ab. Danach gab es weitere Telefonate mit den Betrügern und die 84-jährige ging erneut zur Bank. Die Bankmitarbeiterin vermutete jetzt einen Betrug und schaltete die Polizei ein. Glücklicherweise war noch keine Geldübergabe erfolgt.

In Borchen versuchten es die Täter mit einer Variante des "Enkeltricks" per WhatsApp bei zwei Frauen (67). Sie war von einer unbekannten Handynummer per Chat kontaktiert worden angeblich von der Tochter. Diese teilte mit, dass ihr Mobiltelefon beschädigt sei und deshalb kein Online- Banking möglich sei. Im Verlauf des Chats wurde dann ein Konto, ein Zahlungsbetrag über 2.000 Euro sowie ein Betreff mitgeteilt, um dringende Überweisungen tätigen zu können. Die Mutter wurde stutzig, da sie im Chat zweimal gesiezt wurde. Daraufhin rief sie die "alte" Rufnummer ihrer Tochter an, die das Gespräch annahm und der Betrugsversuch auffiel. Auch in Hövelhof erhielt eine Frau (58) eine ähnliche WhatsApp.

Ebenfalls in Hövelhof wurde am Mittwoch ein Mann (64) Opfer von falschen Microsoft-Mitarbeitern. Am Telefon hatte eine männliche Stimme in gebrochem Deutsch und Englisch angegeben, bei dem Software-Unternehmen zu arbeiten. Die Email-Adresse des Hövelhofers sei "gehackt" worden, behauptet der Mann und bot an, das Problem zu beseitigen. Aus Angst vor missbräuchlicher Nutzung der Mail-Adresse erlaubte der 64-Jährige einen Fernzugriff auf seinen Computer. Wenig später fiel ihm auf, dass von seinem Paypal-Konto unautorisierte Zahlungen von über 1.000 Euro erfolgt waren.

Am Mittwoch und Donnerstag blieben zwei Betrugsversuche falscher Polizisten in Altenbeken ohne Erfolg. Die vermeintlichen Opfer hatten auf die bekannte Masche des Telefonbetruges richtig reagiert und sofort aufgelegt.

Der gute Rat der Polizei:

Egal aus welchem Grund jemand Geld von Ihnen verlangt, fordert oder leihen will, und egal aus welchem Grund - trauen Sie der Anruferin oder dem Anrufer nicht, auch wenn es ein "angeblicher" Verwandter ist! Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! Kontaktieren Sie in jedem Fall persönlich eine Vertrauensperson oder die Polizei.

Informationen und weitere Präventionstipps zu den Betrugsmaschen werden hier näher erläutert: https://polizei.nrw/artikel/trickbetrueger-zocken-immer-mehr-aeltere-menschen-ab-1

Achtung: Auch heute können es Kriminelle sein, wenn Ihr Telefon klingelt! Bitte geben Sie diese Informationen an Ihre älteren Angehörigen, Freunde, Bekannten oder Nachbarn weiter und wiederholen Sie die Warnungen.

POL-PB: #PassAuf! - 45 Verkehrsverstöße festgestellt
Kreis Paderborn (ots)

Bei den regelmäßigen Schwerpunktkontrollen der Polizei Paderborn stand am vergangenen Donnerstag das Thema Ablenkung im Fokus. Die Beamtinnen und Beamten stellten in Paderborn, Paderborn-Schloß Neuhaus sowie in Salzkotten und Lichtenau insgesamt 45 Verkehrsverstöße fest.

Zwanzig entfielen auf Autofahrende, die durch ihr Handy vom Straßenverkehr abgelenkt waren. Auf die Fahrzeugführer kommen nun ein Punkt in Flensburg sowie ein Bußgeld von 100 Euro zu. Zwei weitere Autofahrer erwischte die Polizei ohne Fahrerlaubnis. Hinzu kommen noch 23 Buß- und Verwarngelder.

Die regelmäßigen Verkehrskontrollen sind Teil des Behördenschwerpunktes #PassAuf!, mit dem sich die Polizei Paderborn für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer im Kreis Paderborn einsetzt.

POL-PB: Zeugen nach Unfall gesucht - wer kann Angaben zu einem schwarzen Auto machen?
Paderborn (ots)

(CK) - Am Donnerstagnachmittag (10.02., 16.00 Uhr) befuhr ein 21-jähriger Paderborner mit seinem schwarzen Audi die Benhauser Straße von Benhausen kommend in Fahrtrichtung Paderborn.

In Höhe der Kreuzung Benhauser Straße mit dem George-Marshall-Ring bog er nach rechts in Richtung Detmolder Straße ab. Direkt nach dem Abbiegen kam ihm nach eigenen Angaben ein schwarzes Auto entgegen, welches über die Mittellinie auf seinem Fahrstreifen fuhr.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der 21-Jährige nach rechts und kam infolgedessen von der Fahrbahn ab. Er fuhr über ein Verkehrszeichen und kam im angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Der männliche Fahrer des schwarzen Autos, das über die Mittellinie geraten war, - ein Kombi - setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten.

Der genaue Unfallhergang steht noch nicht fest.

Die Polizei sucht daher Zeugen, die weitere Angaben machen können. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer hat ein schwarzes Auto gesehen, einen Kombi, dessen männlicher Fahrer die Mittellinie überfahren hat? Wer kann sonst Angaben machen?

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen

POL-PB: Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung - 30-jähriger Tatverdächtiger stellt sich der Polizei
Paderborn (ots)

(CK) - Die Öffentlichkeitsfahndung vom 8. Februar nach einem Mann, der der sexuellen Belästigung einer jungen Frau vom 20. Januar beschuldigt wird, wird hiermit zurückgenommen.

Der gesuchte Tatverdächtige (30) aus Paderborn stellte sich selbst der Polizei, nachdem er sich auf den Fotos wiedererkannt hatte.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen wurden der Ursprungsartikel sowie die dazu gehörigen Fotos gelöscht.

Die Polizei bittet um Löschung aller in diesem Zusammenhang stehenden Daten und Bilddateien

POL-LIP: Lemgo. Brand in Lagerhalle.
Lippe (ots)

In der Lageschen Straße wurde am späten Donnerstagabend (10.02.2022) gegen 22:30 Uhr ein Feuer in einer Lagerhalle festgestellt. Der Brand war in einer Mulde in der Halle ausgebrochen und konnte von der Feuerwehr rasch gelöscht werden. Gebäudeschaden entstand nach ersten Erkenntnissen nicht, für die Löscharbeiten mussten jedoch Türen aufgebrochen werden. Ob es sich um vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung handelt, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen

POL-LIP: Dörentrup-Bega. Einbruch in Scheune.
Lippe (ots)

Am Mittwochabend (09.02.2022) brachen Unbekannte zwischen 17:30 und 19:15 Uhr eine Scheune in der Straße Teut auf. Sie stahlen ein Messgerät, eine Flex und ein Kernbohrgerät im Wert von rund 5000 Euro. Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte telefonisch an das Kriminalkommissariat 2 unter 05231 6090.

POL-LIP: Kreis Lippe/Detmold. Seniorin mit Schockanruf betrogen
Lippe (ots)

Erneut hatten Betrügerinnen und Betrüger mit einem Schockanruf in Lippe Erfolg und ergaunerten sich gestern (10.02.2022) 40 000 Euro von einer Seniorin.

Am Nachmittag erhielt die 70-Jährige einen Anruf von einer weinenden Frau, die sie als ihre Tochter zu erkennen glaubte. Die Anruferin erklärte unter Tränen, sie habe einen Unfall verursacht und eine Frau getötet. Daraufhin kam eine weitere Frau ans Telefon und erklärte der Lipperin, sie könne eine Gefängnisstrafe für ihre Tochter verhindern, wenn sie den Hinterbliebenen der Getöteten eine Entschädigung zahle. Das Geld solle sie sofort abheben und einem Angehörigen der Verstorbenen übergeben. Verängstigt folgte die Seniorin der Aufforderung. Die Anruferinnen bauten so starken Druck auf, dass die Frau in der Bank nicht den wahren Grund der Abhebung angab, obwohl das Personal sie dort deutlich auf mögliche Betrugsmaschen hinwies.

Gegen 16:30 Uhr übergab sie ihre Ersparnisse auf dem Rewe-Parkplatz am Hasselter Platz an einen Mann, der anschließend zu Fuß zu einem weiteren Mann ging und sich gemeinsam mit ihm in unbekannte Richtung entfernte. Am Abend benachrichtigte die Geschädigte die Polizei.

Der Geldabholer wird folgendermaßen beschrieben: zwischen 40 und 50 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, schlank, kurze, dunkle Haare, glatt rasiert. Er war dunkel gekleidet, trug eine Strickmütze, eine enge Daunenjacke und Jeans. Seine Begleitung kann nicht beschrieben werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Geldabholer und ein möglicherweise verwendetes Fahrzeug geben können, sich beim Kriminalkommissariat 6 unter der 05261 9330 zu melden.

Die Polizei warnt an dieser Stelle nochmals davor, Bargeld oder Wertgegenstände an Unbekannte zu übergeben. Spätestens wenn Sie zu einer solchen Übergabe am Telefon aufgefordert werden, legen Sie bitte sofort auf und rufen sie die Polizei. Über die verschiedenen Maschen beim Telefonbetrug klärt die Polizei Lippe hier auf: https://lippe.polizei.nrw/artikel/vorsicht-vor-aktuellen-betrugsmaschen

POL-LIP: Detmold. Reifen beschädigt.
Lippe (ots)

Wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt das Verkehrskommissariat. Eine Detmolderin fuhr am Sonntagabend (06.02.2022) mit ihrem Auto auf dem Nordring, als sie zwischen Lagescher und Lemgoer Straße plötzlich ein Geräusch vernahm. Kurz darauf verlor einer der Autoreifen Luft, die Autofahrerin konnte den Wagen dennoch sicher anhalten. Ein sogenannter Krähenfuß hatte den Reifen beschädigt. Hinweise darauf, wie der Krähenfuß auf die Straße kam, nimmt das Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 05231 6090 entgegen

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Medien "Unser Bad Driburg" "Hochstift Medien":

Wir sorgen dafür, dass ihr Unternehmen, ihre Webseite oder ihr Shop durch unsere modernen Onlinemedien gefunden wird.

Sie möchten dabei sein? Folgen sie dem unteren Link, drücken sie auf "Sie haben ein Unternehmen..." und fordern sie unverbindlich Informationen an.

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter. 

Nutzen sie unsere Reichweite: Mehr als 25.000 Abonnenten und mehr als zehntausend Zugriffe täglich auf unsere Kanäle.

Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Unsere Majestäten im Schützenjahr 2022
Königsschießen und Schützenfest

Neuer Schützenkönig 2022 ist Johann Holdreich - Schützenkönigin ist Marion Versen

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 01.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Marihuana-Plantage entdeckt, Acht Schulkinder bei Unfall leicht verletzt, Einbruch...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 30.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Rauchen in Flugzeugtoilette erwischt,Mann beim Kirschenpflücken abgestürzt, Unfälle

weiterlesen...
Klinik Berlin präsentiert sich mit neuem Angebot für pflegende Angehörige
Aktuell

Beim „Diemelzauber“ am kommenden Wochenende in Warburg

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 30.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Rauchen in Flugzeugtoilette erwischt,Mann beim Kirschenpflücken abgestürzt, Unfälle

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 29.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Polizei sucht Besitzer von Gartengeräten, Autofahrerin tödlich verunglückt, Mit 230 Sachen

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner