15. April 2024 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 15.04.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Verfolgungsfahrt endet auf Pferdekoppel, Einbruch in Bowling-Center, Bombendrohung an Sekundarschule

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-PB: Verfolgungsfahrt endet auf Pferdekoppel
Salzkotten-Scharmede (ots)

(mh) Samstagnacht, 13. April, hat ein 21-jähriger Paderborner versucht, sich einer Verkehrskontrolle der Polizei Paderborn zu entziehen. Seine waghalsige Flucht endete schließlich auf einer Pferdekoppel im Kreuzungsbereich der Feldwege Dreihausen und Heideweg in Salzkotten-Scharmede.

Einer Polizeistreife war der grüne VW Polo, der zu dem Zeitpunkt mit zwei jungen Männern sowie einer weiblichen Jugendlichen besetzt war, gegen 01.20 Uhr auf der Neuhäuser Straße in Paderborn aufgefallen. Das linke Rücklicht war defekt. Der Streifenwagen folgte dem Fahrzeug, das in die Friedrichstraße abbog und anschließend über das Westerntor auf der Borchener Straße weiterfuhr. Als die Polizei dort entsprechende Anhaltesignale gab, beschleunigte der Fahrer umgehend, bog in die Wollmarktstraße, von dort aus in die Mälzerstraße und dann erneut wieder in die Wollmarktstraße ab. Über den Grünen Weg raste das Fahrzeug mit etwa 120 Stundenkilometern über eine rote Ampel auf den Frankfurter Weg in Richtung der Kreuzung des Heinz-Nixdorf-Rings mit der Bahnhofstraße und der B1. Auch die dort ebenfalls rot zeigende Ampel sowie die rote Ampel im Kreuzungsbereich des Heinz-Nixdorf-Rings mit der Riemekestraße ignorierte der Fahrer.

Aufgrund der weiterhin hohen Geschwindigkeit brach die Streifenwagenbesatzung die Verfolgung wegen des hohen Unfallrisikos zunächst ab. Der Polo fuhr auf der Paderborner-Straße weiter in Richtung Elsen und bog dort nach links in die Ostallee ab. Ermittlungen hatten bis dato ergeben, dass das am Fahrzeug angebrachte Kennzeichen als gestohlen gemeldet war. Kurze Zeit später entdeckte die Polizei den Polo auf der Wewerstraße erneut. Als es in die Von-Eichendorffstraße einbog, brach der Sichtkontakt erneut ab.

Gegen 01.50 Uhr meldete eine Streifenwagenbesatzung, die in Salzkotten Scharmede auf der Bahnhofstraße unterwegs war, die erneute Sichtung des VW Polos. Der Mann ignorierte abermals die Anhaltezeichen und beschleunigte das Auto stark. Er bog über die Hoppenhofstraße in einen Feldweg ein und raste über den Mühlenweg und den Feldweg Goldbuschfeld weiter in Richtung Scharmeder Straße. Diese überquerte der 21-Jährige kurz darauf, ohne seine Geschwindigkeit zu reduzieren und fuhr über den Feldweg Oststraße weiter. Über den Weg Westerfeld setzte der Polo die Fahrt entlang eines Wohngebiets fort, raste über die Straßen Stangenweg und bog schließlich in den Feldweg Dreihausen ein. In der T-Kreuzung mit dem Heideweg verlor der Fahrer schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr geradeaus durch den Zaun einer angrenzenden Pferdekoppel. Das Fahrzeug riss die Zaunpfosten aus der Verankerung, wurde durch die Wucht des Aufpralls nach rechts geschleudert und prallte gegen ein Metallfass. Das Auto kam dadurch zum Stillstand. Da der Fahrer weiterhin versuchte, Gas zu geben, fuhr sich der Polo im nassen Erdreich fest.

Nach Ansprache durch die Polizei schaltete der Beifahrer den Motor ab, so dass der 21-Jährige aus dem Auto geholt werden konnte. Ein freiwilliger Alkohol- und Drogentest verliefen positiv. Dazu stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht über eine Fahrerlaubnis verfügte. Den 21-Jährigen sowie den gleichaltrigen Beifahrer und die weitere 17-jährige Beifahrerin brachten die Beamtinnen und Beamten zur Polizeiwache Paderborn. Dem Fahrer wurde dort eine Blutprobe entnommen.

Er muss sich nun wegen des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens, des Fahrens ohne Führerschein sowie einer Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkohol- und Drogeneinfluss verantworten. Eine entsprechende Strafanzeige wurde gefertigt. Das gestohlene Kennzeichen und der VW Polo wurden sichergestellt. Der Gesamtschaden an Fahrzeug und Pferdekoppel beläuft sich auf rund 3.500 Euro.

POL-PB: Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Paderborn (ots) 33102 Paderborn, Hermann-Kirchhoff-Straße Montag, 15.04.2024, 16:24 Uhr 

Bildunterschrift: Fahrrad am Unfallort, Foto Polizei PB
Bildunterschrift: Fahrrad am Unfallort, Foto Polizei PB
 

(mn) am Montagnachmittag verletzte sich ein 61jähriger Fahrradfahrer aus Paderborn bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw schwer. Der Radler befuhr mit seinem Fahrrad die Hermann-Kirchhoff-Straße in Fahrtrichtung Löffelmannweg. Kurz vor der Einmündung Espenweg fuhr eine 43 jährige Frau mit ihrem Pkw Audi aus einer Ausfahrt auf die Fahrbahn. Hierbei übersah die ebenfalls in Paderborn wohnhafte Frau den Radfahrer. Dieser stieß mit dem Vorderrad gegen die linke Ecke der Stoßstange des Pkw. Hierdurch wurde der Radfahrer über die Motorhaube auf die Fahrbahn geschleudert. Der Mann trug leider keinen Fahrradhelm und verletzte sich schwer. Er musste mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo er stationär verblieb. An dem Pkw und dem Fahrrad entstand Sachschaden.

POL-PB: Gelbe Füße weisen den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Steinhausen den Weg
Büren-Steinhausen (ots) 

Bildunterschrift: Klassensprecherinnen und -sprecher aller Klassen (sogenanntes "Kinderparlament"), Schulpflegschaftsvorsitzende, Elternvertretung und Polizei sprühen gemeinsam die Füße auf.

Bildunterschrift: Klassensprecherinnen und -sprecher aller Klassen (sogenanntes "Kinderparlament"), Schulpflegschaftsvorsitzende, Elternvertretung und Polizei sprühen gemeinsam die Füße auf.

(md) Heute wurden in Büren-Steinhausen die so genannten gelben Füße aufgesprüht. Passend nach den Osterferien können sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule daran orientieren und somit einem sicheren Schulweg folgen. Initiiert wurde die Aktion von der gesamten Schulgemeinschaft.

"Die Grundschule liegt an einer Hauptstraße, an der nicht nur die Schule, sondern auch ein Kindergarten hochfrequentiert ist. Der morgendliche Autoverkehr ist hoch, vor allem an der Schützenhalle, an der die Parkmöglichkeiten genutzt werden. Mit den gelben Füßen haben Schülerinnen und Schüler nun eine Orientierung, um diesen Bereich zu umgehen", so Schulleiterin Susanne Kaupmann.

"Kinder schätzen die Situationen im Straßenverkehr anders ein als Erwachsene und sind einmal mehr auf entsprechende Rücksichtnahme angewiesen. Es ist wichtig, dass sie das richtige Verhalten im Straßenverkehr lernen", erklärt Polizeihauptkommissar und Verkehrssicherheitsberater Paul Soloducha.

Gemeinsam mit Stephan Heinz, zuständiger Bezirksdienstbeamter der Kreispolizeibehörde Paderborn, wurden die gelben Füße nun unter Beteiligung der Klassensprecherinnen und -sprecher aller Klassen (sogenanntes "Kinderparlament"), der Schulpflegschaftsvorsitzenden Yvonne Nillies, sowie den Elternvertreterinnen Paola Nillies, Marion Altewulf und Isabella Liebich-Schäfer und Teresa Menze von der Stadt Büren aufgesprüht.

POL-PB: Einbruch in eine Lagerhalle
Bad Wünnenberg-Leiberg (ots)

(mh) Nach dem Einbruch in eine Lagerhalle am Geseker Weg in Bad Wünnenberg-Leiberg sucht die Polizei Paderborn Zeugen.

Unbekannte Täter drangen im Zeitraum von Samstag, 06. April, 14.00 Uhr, bis Donnerstag, 11. April, 22.00 Uhr in die Räumlichkeit ein. Sie stahlen unter anderem Werkzeuge, Solarmodule, Stromkabel und Stromaggregate. Im Anschluss flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, sich über die Rufnummer 05251 306-0 zu melden.

POL-PB: Einbruch in Bowling-Center
Paderborn-Schloß Neuhaus (ots)

(mh) Unbekannte Täter sind in Paderborn-Schloß Neuhaus am Samstag, 13. April, zwischen 02.00 Uhr und 09.45 Uhr in den Lagerraum eines Bowling-Centers an der Marienloher Straße eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.

Der oder die Täter stiegen über ein Fenster ein und durchwühlten die Räumlichkeiten. Im Anschluss flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Polizei Paderborn bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, sich über die Rufnummer 05251 306-0 zu melden.

POL-PB: Fahrlässige Brandstiftung als Brandursache
Paderborn-Sande (ots)

(mh) Nach dem Brand eines Kellerraums in einem Wohnhaus am Azaleenweg in Paderborn-Sande geht die Polizei Paderborn von einer fahrlässigen Brandstiftung aus. Die vier Bewohner hatten die Feuerwehr am Sonntagabend, 14. April, gegen 19.43 Uhr alarmiert. Sie konnten das Gebäude rechtzeitig unverletzt verlassen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

POL-LIP: Extertal. Bombendrohung an Sekundarschule.
Lippe (ots)

Am Montagmorgen (15.04.2024) wurde gegen 9:15 Uhr bei der Polizei eine Bombendrohung an der Sekundarschule Nordlippe im Hackemackweg gemeldet. In dem daraus resultierenden Einsatz wurden zahlreiche Kräfte entsandt. Nach einer ersten Prüfung des Bedrohungsschreibens ordnete die Polizei an, dass alle 450 Schüler und das Kollegium das Gebäude verlassen sollten. Zur Betreuung der Schüler wurden Seelsorger hinzugezogen. Es gab nach derzeitigem Stand keine Verletzten, alle Personen sind wohlauf. Die Schüler wurden betreut, bis sie ihren Heimweg antreten konnten. Die Polizei durchsuchte das Schulgebäude anschließend mit Sprengstoffspürhunden, konnte jedoch keine verdächtigen Gegenstände finden. Die genauen Hintergründe und Umstände der Bombendrohung sind noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Polizei. Am Abend gegen 18 Uhr soll entschieden werden, ob der Schulbetrieb am nächsten Tag wieder aufgenommen werden kann. Hinweise zu dem Täter oder der Täterin können an das Kriminalkommissariat 2 unter 05231 6090 gerichtet werden.

POL-LIP: Kreis Lippe/Kreis Paderborn. Gemeinsamer Kontrolleinsatz der Polizei Lippe und Polizei Paderborn auf der Bundesstraße 1 - Bilanz.
 

 
Bildunterschrift: Foto: Polizei Lippe, zu sehen sind von links nach rechts: Erster Polizeihauptkommissar Thomas Bartelt (Leiter Verkehrsdienst, Polizei Lippe), Polizeioberrat Peter Pauls (Leiter Direktion Verkehr, Polizei Lippe), Polizeioberrat Andreas Koptik, (Leiter Direktion Verkehr, Polizei Paderborn), Erster Polizeihauptkommissar Dirk Cramer (Leiter Verkehrsdienst, Polizei Paderborn)

 

Lippe (ots)

 

Am Montag (15.04.2024) führten die Kreispolizeibehörden Lippe und Paderborn einen gemeinsamen Kontrolleinsatz auf der Bundesstraße 1 mit Kräften des Verkehrsdienstes, des Wachdienstes, der Kriminalpolizei, der Verkehrsunfallprävention sowie Unterstützung der Bereitschaftspolizei und dem Zoll aus Bielefeld durch.

Die B 1 ist eine vielbefahrene Verkehrsader, die quer durch NRW auch zwischen Paderborn und Blomberg verläuft. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen und das Risiko für Verkehrsunfälle zu reduzieren, kontrollierte die Polizei mit am heutigen Montag den gesamten Durchgangsverkehr der B1 mit mehreren Kontrollstellen auf der Strecke über die Kreisgrenze zwischen Paderborn und Lippe hinweg.

Erste Geschwindigkeitsmessungen wurden schon ab dem frühen Montagmorgen durchgeführt. Ab 11 Uhr begann der Sondereinsatz mit umfangreichen Verkehrskontrollen mit dem Fokus auf riskante Fahrweisen, beispielsweise Überholen im Überholverbot, Geschwindigkeitsverstöße und Ablenkung am Steuer. Ferner nahmen die Einsatzkräfte die Sicherheit des Schwerlastverkehrs in den Blick sowie potentielle reisende Täter.

Insgesamt gab es im Kontrollzeitraum 218 Geschwindigkeitsverstöße. Den Negativ-Rekord maßen die Einsatzkräfte bei einem Porsche-Fahrer aus Blomberg, der mit 208 statt der erlaubten 100 km/h unterwegs war. Dabei benutzte er noch sein Mobiltelefon. Ein VW Caddy mit einem Hamelner am Steuer wurde morgens 174 statt 100 km/h gemessen. Beide erwartet ein dreimonatiges Fahrverbot und ein Bußgeld von mindestens 700 Euro.

Zwei Verkehrsteilnehmern musste eine Blutprobe entnommen werden, weil sie unter Drogeneinfluss gefahren waren.

Drei Personen hatten keine gültige Fahrerlaubnis und mussten ihre Fahrt an Ort und Stelle beenden. Ein Kraftfahrzeugführer hatte sein Fahrzeug nicht versichert, auch für ihn war die Fahrt zu Ende.

Insgesamt 12 Personen waren am Steuer mit ihrem Smartphone beschäftigt. Eine gefährliche Ablenkung, für die Ordnungswidrigkeitsanzeigen geschrieben wurden.

11 Verkehrsteilnehmer wurden angezeigt, weil sie Überholverbote missachteten und dazu noch Sperrfläche überfuhren. Rund 20 weitere Verstöße, darunter ein Erlöschen der Betriebserlaubnis, wurden geahndet.

Der Zoll erstatte insgesamt vier Anzeigen wegen des Verdachtes der illegalen Beschäftigung.

Im Rahmen der Kontrollen des Schwerlastverkehrs fiel ein stark überladener LKW auf, der Teile seiner Ladung abladen musste. Weitere drei Verstöße gab es im Bereich Ladungssicherung. Dreimal mussten Verkehrsteilnehmer angezeigt werden, weil sie zu lange hinter dem Steuer gesessen hatte.

Im Kontrolleinsatz stellte die Polizei nicht nur Verstöße fest und ahndete sie, die Einsatzkräfte führten unter dem Motto #LEBEN der landesweiten Verkehrssicherheitskampagne der Polizei NRW zusätzlich viele Bürgergespräche zu Unfallrisiken und Verkehrssicherheit. Mit dieser Mischung aus Aufklärung, Prävention und Überwachung geht die Polizei heute und in Zukunft gegen die Hauptunfallrisiken vor, um Leben zu retten.

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

Reichweite Facebookseite Hochstift am 08.01.2024 156972 Personen und über 1600 Likes

Reichweite Facebookseite Hochstift am 08.01.2024 156972 Personen über 1600 Likes

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022    

Stellenangebote

         Massagepraxis Alexander Koch - Liebscher & Bracht

 

   Gräfliche Kliniken Logo

Prima Aktiv Stellenangebote Logo

 

Stellenangebote Vital - Klinik Dreizehnlinden

Klickt hier drauf für mehr Infos und zum Download unserer Apps:

Logo Unser Bad Driburg - Downloadlink

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 21.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Motorradfahrer bei Kollision mit Lastwagen schwer verletzt, Vermisste Mädchen zurück, Streifenwagen-Team entdeckt verunfallten Motorradfahrer

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 20.06.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

39 Mängel: Polizei zieht gefährlichen Transporter aus dem Verkehr, Öffentlichkeitsfahndung - 13- und 14-Jährige vermisst, Einbruch in Restaurant

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner