15. Oktober 2021 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 15.10.2021 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Telefonbetrüger, alkoholisierte Raser, illegale Rennen, Einbrüche, Polizeikontrollen...

Symbolfoto Polizeiauto Polizeimeldungen Logos

POL-HX: Telefonbetrüger in Bad Driburg aktiv
Höxter (ots)

Hohe fünfstellige Summen als Kaution haben Betrüger bei Schockanrufen in Bad Driburg gefordert. Die beiden Angerufenen, eine 61-jährige und eine 79-jährige Frau, reagierten in den Augen der Polizei richtig.

Am Dienstag, 12. Oktober, kontaktierten Betrüger gegen 17:30 Uhr eine 61-Jährige und gaben an, dass die Tochter einen Verkehrsunfall verursacht habe und forderten eine Kaution. Nach einer Kontaktaufnahme mit der Tochter stellte sich der Betrug heraus. Die geforderte Zahlung in Höhe von 38.000 Euro erfolgte nicht.

Am Donnerstag, 14. Oktober, versuchten Betrüger es erneut in Bad Driburg. Gegen 10:30 Uhr meldete sich eine 79-jährige Frau bei der Polizei. Sie hatte gegen 10 Uhr einen Anruf mit der Information erhalten, dass der Sohn bei einem Unfall eine Fahrradfahrerin tödlich verletzt habe. Auch der Sohn sei verletzt und befinde sich in einem Krankenhaus. Das Gespräch der Betrügerin wurde an einen Mann übergeben, der sich als Polizeibeamter ausgab und schilderte, dass der Sohn aufgrund des Unfalls eine Kaution in Höhe von 64.000 Euro benötige, sonst drohe eine Haftstrafe. Die Kaution sollte die angerufene Seniorin überweisen. Die Bad Driburgerin handelte anschließend richtig. Sie kontaktierte ihren Sohn, der die Schilderungen der Anrufer widerlegte. Anschließend wurde die Polizei verständigt. Die 79-Jährige berichtete der Polizei, dass in ihrem Telefondisplay eine örtliche Vorwahl der Anrufer angezeigt wurde. Trotz dieser manipulierten Telefonnummer hatte die Seniorin Zweifel und fiel nicht auf den Schockanruf rein.

Die Polizei rät Angerufenen, die telefonisch mit einem beunruhigenden Sachverhalt konfrontiert werden, der mit einer Geldforderung zusammen hängt, umgehend mit Ihren Angehörigen Kontakt aufzunehmen und im Zweifelsfall immer die Polizei zu informieren. /ell

POL-HX: Kontrolle der Polizei: Frau zu schnell und alkoholisiert
Warburg (ots)

Eine alkoholisierte Frau aus dem Landkreis Kassel war in Warburg mit einem Klein-Lkw zu schnell unterwegs. Die Polizei stellte den Führerschein sicher.

Auf der L 837 bei Warburg-Welda führte die Polizei am Donnerstag, 14. Oktober, gegen 11:30 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durch, bei der eine 44-jährige Frau mit einem 3,5-Tonner auffiel. Es kam der Verdacht auf, dass die Fahrerin nicht nur zu schnell unterwegs war, sondern auch Alkohol getrunken hatte. Eine geöffnete, halb gefüllte Sektflasche steckte bei der Kontrolle in einem Getränkehalter. Da ein vor Ort durchgeführter Test positiv verlief, wurde der Frau in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und stellten den Führerschein sicher. /el

POL-PB: 60 Verkehrsverstöße bei Polizeikontrollen aufgefallen
Paderborn/Delbrück (ots)

(mb) Am Donnerstag hat die Polizei einen Schwerpunkt auf Verkehrskontrollen in Paderborn und Delbrück gelegt. Dabei fielen rund 60 unterschiedliche Verkehrsverstöße auf und wurden sofort geahndet.

In vier Kontrolltrupps waren die Einsatzkräfte zwischen 06.30 Uhr und 13.30 Uhr unterwegs. Sie stoppten 18 Autofahrerinnen und -fahrer, die während der Fahrt ihr Handy nutzten. 14 Autoinsassen waren nicht angeschnallt. Fünf Autos wurden nach Rotlichtverstößen angehalten. Bei Geschwindigkeitskontrolle außerhalb geschlossener Ortschaft an der Barkhauser Straße zwischen Paderborn und Wewer fielen 15 Temposünder auf, gegen vier Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde ein 31-jähriger Rollerfahrer angezeigt, der in Paderborn "schwarz" fuhr. Weitere Verwarnungsgelder mussten wegen Überschreitung des Termins zur Hauptuntersuchung, Nichtmitführens von Fahrzeugdokumenten oder Falschparkens bezahlt werden.

An Zebrastreifen haben Fußgänger "Vorfahrt"!

In Delbrück an der Thülecke missachteten drei Autofahrer den Vorrang von Fußgängern an Fußgängerüberwegen. Gegen die Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet - 80 Euro plus Gebühren sowie ein Punkt sind dafür fällig. Laut Straßenverkehrsordnung haben Fahrzeuge an Fußgängerüberwegen den "zu Fuß Gehenden sowie Fahrenden von Krankenfahrstühlen oder Rollstühlen", die den Überweg erkennbar benutzen wollen, das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Dann dürfen sie nur mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren; wenn nötig, müssen sie warten.

#PassAuf! - Zur Reduzierung der Unfälle mit schweren Unfallfolgen konsequent zu begegnen, organisiert die Kreispolizeibehörde Paderborn über das Jahr gesehen viele Aktionen sowie wöchentlich stattfindende Schwerpunktkontrollen

POL-PB: Führerschein und Auto nach illegalem Rennen beschlagnahmt
Paderborn (ots)

(mb) Eine Strafanzeige wegen des Verdachts eines verbotenen Beschleunigungsrennens hat die Polizei in der Nacht zu Freitag gegen einen jungen Fahrer erstattet.

Der 20-Jährige war gegen 00.55 Uhr mit einem Mercedes-AMG-Coupe auf der Neuhäuser Straße stadtauswärts unterwegs. Er überholte eine Zivilstreife der Polizei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Geschätzt soll der hochmotorisierte Wagen 150 km/h gefahren sein. Die Zivilstreife folgte dem Raser, konnte aber kaum aufschließen. Über den Heinz-Nixdorf-Ring fuhr der Mercedes in die Fürstenallee Richtung Schloß Neuhaus. Den Kreisverkehr an der Marienloher Straße querte der Wagen entgegen der Fahrrichtung links an der Mittelinsel vorbei. An der Schlosskreuzung musste der junge Fahrer bei Rot anhalten und konnte dort gestoppt werden.

Die Polizei schaltete wegen des Verdachts eines verbotenen Rennens sofort die Staatsanwaltschaft ein. Der Führerschein des 20-Jährigen sowie sein Auto wurden beschlagnahmt. Ein Abschleppunternehmen transportierte den Mercedes ab.

Dem jungen Fahrer wird in der Strafanzeige vorgeworfen, sich als Kraftfahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig sowie rücksichtslos fortbewegt zu haben, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen. Laut § 315d Strafgesetzbuch können für diese Taten Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren oder Geldstrafen verhängt werden.

POL-PB: Einbruch in Praxis
Paderborn (ots)

(mb) An der Schlossstraße Ecke Im Quinhagen ist in der Nacht zu Donnerstag ein Praxiseinbruch verübt worden.

Der oder die Täter warfen eine zum Quinhagen gelegene Fensterscheibe mit einem Stein ein und versuchten vergeblich das Fenster zu öffnen. Mit einem auf dem Gehweg ausgehobenen Gullideckel zerstörten sie die Glasscheibe einer Hintertür und gelangten in das Gebäude. Die Täter suchten in der Praxis nach Wertsachen und entwendeten eine Kaffeekasse mit wenigen Euro Inhalt.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

POL-LIP: Bad Salzuflen-Lockhausen. 16-Jährige stürzt mit Krad.
Lippe (ots)

Eine 16-Jährige kam am Donnerstagabend nach von der Straße "Im Heideloh" ab und fuhr auf das angrenzende Feld. Dort stürzte sie mit ihrem Motorrad und verletzte sich schwer. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und wählte den Notruf. Die Bad Salzuflerin wurde vom Rettungswagen in ein Klinikum gebracht. Der Sachschaden liegt bei etwa 1000 Euro

POL-LIP: Bad Salzuflen. Einbrecher flüchten.
Lippe (ots)

Am Donnerstag, gegen 19:45 Uhr, entdeckte ein Bad Salzufler Einbrecher in seinem Haus in der Ehrlichstraße. Die Täter flüchteten unerkannt. Vorher hatten sie ein Fenster aufgehebelt und waren so ins Haus gelangt. Beute machten sie durch die Störung augenscheinlich nicht. Zeugenhinweise zum Einbruch nimmt das Kriminalkommissariat 2 telefonisch unter 05231 6090 entgegen

POL-LIP: Bad Salzuflen-Schötmar. Einbrecher kommen durch Terrassentür.
Lippe (ots)

Am Donnerstagmorgen mussten Bewohner eines Hauses in der Straße "Am Galgenbrink" feststellen, dass ihre Terrassentür aufgebrochen wurde. Unbekannte waren, während die Bewohner schliefen, in das Haus eingedrungen und hatten ein Mobiltelefon und ein Notebook im Wert von über 900 Euro gestohlen. Sie verursachten zudem einen Sachschaden von rund 1000 Euro. Vermutlich schlugen die Täter zwischen 2 und 8 Uhr morgens zu. Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 05231 6090

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

Wenn sie unsere "Unser Bad Driburg" News regelmäßig erhalten wollen, liken und abonnieren sie einfach unsere Facebook- oder Instagramseite, folgen sie uns auf Twitter oder Pinterest oder laden sie unsere kostenlosen Apps herunter. Für Amazon Alexa Echo Nutzer gibt es hier auch den Skill zum aktivieren unserer NEWS:

https://linktr.ee/unser_bad_driburg

 

Ihre Nachrichten fehlen auf Unser Bad Driburg? 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Sonderpreis Baumarkt: Sonderangebote aus dem aktuellen Prospekt
Angebote unserer Partner

Schrauben & Eisenwaren - Garten & Freizeit - Technik & Werkzeug - Renovieren & Wohnen - Macherwerkstatt - Macherfamilie - Tierfutter und mehr

weiterlesen...

Neueste Artikel

BETREUUNG IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT - Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen
Angebote unserer Partner

LINARA - DER PARTNER AN IHRER SEITE Einfühlsam. Kompetent. Zuverlässig. - ganz neu ab 01.06.2023: Badezimmerumbau nach §40 SGB XI

weiterlesen...
Stellenangebote und mehr in den Medien von
Aus Handwerk, Handel, Industrie, Dienstleistungen und Gastronomie

Akquise von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Job-Modul, Speisekarten und wechselnde Gerichte, Veranstaltungskalender, Produktkatalog und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen vom 23.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Libori 2024 - Polizeipräsenz für ein sicheres Fest, Illegale Entsorgung von Schlachtabfällen,Verkehrsunfall mit Wohnmobil

weiterlesen...
Polizeimeldungen vom 22.07.2024 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raubüberfall, 15 Autofahrer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, Unfall mit gestohlenem Fahrzeug

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner