16. September 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 16.09.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

2 renitente Männer leisten Widerstand - verletzte Polizisten, 20-Jähriger angegriffen

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-PB: 28-Jähriger leistet Widerstand - zwei verletzte Polizeibeamte
Paderborn (ots)

(CK) - Am Donnerstagabend (15.09., 19.20 Uhr) hielt sich ein 28-jähriger Mann aus Paderborn in einem Café an der Fürstenallee auf. Der alkoholisierte Mann hatte das Personal belästigt und wollte trotz dessen Aufforderung das Café zunächst nicht verlassen.

Daraufhin benachrichtigten die Mitarbeiter die Polizei.

Zwischenzeitlich hatte der Mann jedoch die Lokalität verlassen und stand im Zulauf zum Padersee. Nach mehreren Aufforderungen ging der Beschuldigte aus dem Zulauf heraus zu den Beamten und beabsichtigte, das Cafe wieder aufzusuchen. Dies verhinderten die Polizeibeamten jedoch. Der Beschuldigte ging dann statt nach Hause einige Meter weiter in Richtung Gebüsch, wo er urinierte.

Daraufhin erteilen die Polizeibeamten dem Mann einen weiteren Platzverweis.

Als der Beschuldigte dann drohend auf die Einsatzkräfte zuging, brachten diese ihn zu Boden. Gegen diese Maßnahme setzte sich der Mann körperlich massiv und aggressiv zur Wehr. Erst mit dem Eintreffen weiterer Verstärkungskräfte konnte der Beschuldigte fixiert und zur Polizeiwache Paderborn gebracht werden. Auch hier verhielt sich der Mann aggressiv und sperrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen.

Bei den Widerstandhandlungen wurden eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter verletzt. Der Beamte war nicht mehr dienstfähig und wurde ins St. Vincenz Krankenhaus Paderborn zur Untersuchung verbracht.

Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruchs sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

POL-PB: 37-Jähriger leistet nach Unfallflucht Widerstand - zwei leicht verletzte Polizeibeamte
Büren (ots)

(CK) - Am Donnerstagnachmittag (15.09., 16.15 Uhr) meldete sich ein 37-jähriger Mann aus Paderborn bei der Polizei und teilte mit, dass der 5er BMW seiner Ehefrau im Straßengraben an der Haarener Straße stünde. Der Mann gab vor, dafür keine Erklärung zu haben. Im Verlauf des Einsatzes erhärtete sich jedoch der Verdacht, dass der Mann selbst den Unfall unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln verursacht hatte.

Die eingesetzten Polizeibeamten suchten zunächst die Örtlichkeit auf und trafen auf ein Spurenbild, das eindeutig auf einen vorausgegangenen Verkehrsunfall hinwies; die Unfallstelle zog sich über eine Länge von 130 Metern hin. Es waren Reifenspuren sowie aufgewühlte Erde im Grünstreifen erkennbar, ein Verkehrszeichen lag abgeknickt auf dem Boden, Teile der Autoverkleidung waren über die gesamte Unfallstelle verteilt. Der BMW selbst wies erhebliche Beschädigungen auf und war verschlossen; die Schlösser waren unbeschädigt. Unfallbeteiligte waren nicht vor Ort.

Am Unfallort wurden die Polizeibeamten dann auf ein Auto aufmerksam, das sich verdächtig verhielt. Infolgedessen überprüften die Einsatzkräfte Fahrer und Beifahrer auf einem Parkplatz an der Brenkener Straße. Dabei stellten sie fest, dass es sich bei dem Beifahrer um den 37-jährigen Anrufer handelte, der mit einem Bekannten als Fahrer unterwegs war - offensichtlich um das polizeiliche Vorgehen an der Unfallstelle in Augenschein zu nehmen.

Die Identität des Fahrers konnten die Beamten zunächst nicht feststellen, weil er während der Kontrolle flüchtete. Im Nachgang konnte er jedoch ermittelt werden.

Als auch der 37-Jährige die Flucht ergreifen wollte, konnten die Beamten ihn festgehalten. Der Mann wirkte wirr und machte nicht nachvollziehbare sowie widersprüchliche Angaben zu dem Unfall und seinem Anruf bei der Polizei.

Zudem verhielt er sich den eingesetzten Beamten gegenüber höchst aggressiv. Er beleidigte und bedrohte sie, setzte sich massiv gegen die polizeilichen Maßnahmen zur Wehr und versuchte, gegen die Beamten zu spucken. Der Beschuldigte trat und schlug gegen die Einsatzkräfte, so dass er auch den Füßen gefesselt werden musste, um einen Transport zur Polizeiwache Paderborn zu ermöglichen.

Auf Anordnung einer Richterin wurde dem Mann dort eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht bestand, dass er berauschende Mittel zu sich genommen hatte. Aufgrund seines aggressiven Zustandes wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten bis zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Bei diesen Widerstandshandlungen wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Weiterhin wurde ein Einsatzfahrzeug leicht beschädigt.

Da der Verdacht bestand, dass der Beschuldigte selbst den Unfallwagen gesteuert hatte, wurde der BMW zwecks Beweissicherung sichergestellt.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

POL-PB: Einbrecher auf frischer Tat ertappt
Paderborn - Wewer (ots)

(CK) - Am Donnerstagabend (15.09., 21.05 Uhr) meldete sich die Bewohnerin eines Hauses an der Straße Auf dem Meere über den Polizeiruf 110 und teilte den Beamten mit, dass soeben ein Einbrecher versuche, bei ihr einzudringen.

Der Täter hatte sich bereits Zutritt zur Terrasse verschafft und schob die herunter gelassene Jalousie zu einem Fenster auf.

Daraufhin wurde der Tatort sofort mit mehreren Einsatzkräften aufgesucht; der Einbrecher konnte noch am Tatort festgenommen werden.

Der polizeilich hinreichend bekannte Mann - ein 39-Jähriger ohne festen Wohnsitz - wurde vorläufig festgenommen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Einbruchsdiebstahls wurde eingeleitet.

POL-LIP: Schieder-Schwalenberg-Lothe. In Wohnhaus eingebrochen.
Lippe (ots)

Zwischen dem 21. Juli und dem 15. September 2022 brachen Unbekannte in ein zurzeit leerstehendes Wohnhaus in der Steinheimer Straße ein. Um sich gewaltsam Zutritt zum Haus zu verschaffen, wurde ein Fenster eingeschlagen und aufgehebelt. Anschließend durchsuchten die Einbrecher mehrere Zimmer im Erd- sowie Obergeschoss. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts. Wer Hinweise zum Einbruch geben kann, setzt sich bitte unter 05231 6090 telefonisch mit dem Kriminalkommissariat 2 in Verbindung.

POL-LIP: Bad Salzuflen. Katalysator gestohlen.
Lippe (ots)

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag (14. - 15. September 2022) entwendeten bislang Unbekannte den Katalysator eines schwarzen Opel Astras. Das Fahrzeug parkte im Tatzeitraum am Fahrbahnrand der Schumannstraße. Hinweise zum Diebstahl richten Sie unter der Rufnummer 05231 6090 bitte an das Kriminalkommissariat 2.

POL-LIP: Detmold-Diestelbruch. Von der Straße abgekommen.
Lippe (ots)

Weil er augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, kam ein Detmolder Donnerstagnacht (15. September 2022) von der Bad Meinberger Straße in Diestelbruch ab und verunfallte. Der 23-Jährige war gegen 23.30 Uhr mit seinem BMW auf der Vahlhauser Straße unterwegs. Als er nach links in die Bad Meinberger Straße abbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Bordstein, bevor er auf einem Grundstück zum Stehen kann. Während der Mann unverletzt blieb, entstand durch den Unfall erheblicher Sachschaden am BMW sowie einer Hecke des Grundstücks. Auf seinen Führerschein muss der Detmolder nun erstmal verzichten - dieser wurde sichergestellt.

POL-LIP: Detmold. 20-Jähriger von Unbekannten angegriffen.
Lippe (ots)

In der Saganer Straße kam es Donnerstagnacht (15. September 2022) zu einer Körperverletzung an einem 20-Jährigen. Der Mann aus Winterberg war dort gegen 23.15 Uhr mit seinem Fahrrad unterwegs, als er von zwei Männern aus einem dunklen Fahrzeug heraus angesprochen und im Anschluss verfolgt wurde. Der 20-Jährige flüchtete mit seinem Rad bis zu einem nahe gelegenen Berufskolleg, wo er jedoch stürzte und von den Unbekannten eingeholt wurde. Diese beleidigten und schubsten ihn und traten auf ihn ein, als er am Boden lag. Danach flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die männlichen Täter werden wie folgt beschrieben: ca. 21 bis 22 Jahre alt und dunkle Haare - einer der Täter habe eine stämmige Statur und einen Bart, der zweite habe eine schlanke Statur und Sneakers getragen. Das Kriminalkommissariat 5 bittet Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zur Körperverletzung haben, sich unter der Rufnummer 05222 98180 zu melden.

POL-LIP: Bad Salzuflen. Großmutter und Enkel auf Supermarkt-Parkplatz angegangen.
Lippe (ots)

Am Donnerstagvormittag (15. September 2022) meldete uns ein 23-Jähriger aus Bad Salzuflen den Versuch einer gefährlichen Körperverletzung in der Hoffmannstraße. Gegen 10.40 Uhr habe dieser auf dem Parkplatz eines Supermarktes beobachtet, wie seine Großmutter von einem unbekannten Mann belästigt wurde. Nachdem der Bad Salzufler sich einmischte, um seine Oma zu verteidigen, ging der Unbekannte auch ihn an: Er beleidigte ihn, kam mit einem Messer in der Hand auf ihn zu und versuchte den 23-Jährigen zu schlagen. Bei dem Hinweis nun die Polizei zu rufen, lief der Unbekannte davon. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 30 bis 35 Jahre alt, ca. 1,75 m groß, stämmige Statur, dunkler Teint, schwarze / kurze Haare und Bart, auffallend dicke Lippen, dunkle Bekleidung, grauer Rucksack, machte einen verwahrlosten Eindruck und sprach vermutlich rumänisch. Wer Hinweise zum Vorfall geben kann, meldet sich bitte beim Kriminalkommissariat 5, Rufnummer 05222 98180.

POL-LIP: Lügde. Gefährdung im Straßenverkehr - Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen.
Lippe (ots)

Am frühen Donnerstagmorgen (15. September 2022) kam es gegen 2.30 Uhr im weiten Verlauf der Höxterstraße zu einer Gefährdung im Straßenverkehr, an der zwei PKWs beteiligt waren. Die Gefährdung soll sowohl in Fahrtrichtung Elbrinxen (durchs Stadtgebiet Lügde hindurch) als auch in Richtung Bad Pyrmont stattgefunden haben. Bei den daran beteiligten Fahrzeugen handelt es sich um einen grauen Opel Corsa sowie einen weißen Dacia Duster. Der genaue Ablauf des Verkehrsdeliktes ist noch unklar, die Ermittlungen dazu laufen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeuginnen und Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können oder eventuell selbst von einem der Fahrzeuge gefährdet worden sind: Bitte setzen Sie sich unter 05231 6090 telefonisch mit dem Verkehrskommissariat in Verbindung

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

Um diesen Video-Stream ansehen zu können, müssen Daten von externen Dienstanbietern (hier YouTube) geladen werden. Dazu müssen Sie uns vorab Ihre Einwilligung geben.

Einstellungen aufrufen

 

Mitarbeiter suchen Jobportal Juni 2022

Stellenangebote

 Stellenangebote Service               Trocknungstechnik Igor Kirsch Stellenangebot

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
POL-HX: Radfahrerin erliegt schweren Verletzungen
Polizeimeldungen

Die Frau war mit ihrem Pedelec ohne vorherige Kollision gestürzt

weiterlesen...
POL-PB: 37-jährige Frau leistet erheblichen Widerstand und verletzt zwei Polizeibeamte
Polizeimeldungen

Renitente Frau aus Willebadessen sorgt für Polizeieinsatz in Altenbeken

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 25.09.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahrerflucht nach Motorradunfall, von Straße abgedrängt und geflüchtet, Einbrüche und mehr

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 25.09.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Fahrerflucht nach Motorradunfall, von Straße abgedrängt und geflüchtet, Einbrüche und mehr

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner