23. Mai 2022 / Polizeimeldungen

Polizeimeldungen v. 23.05.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP

Tornado-Update: Strafanzeigen, Platzverweise - und immer noch Lebensgefahr

Symbolfoto Polizeifahrzeug

POL-PB: Tornado-Update: Strafanzeigen, Platzverweise und immer noch Lebensgefahr!
Paderborn (ots)

(mb) Unbelehrbare Schaulustige haben am Sonntag für zahlreiche Einsätze der Polizei und Hilferufe von Geschädigten des Tornados gesorgt. Die Einsatzkräfte sprachen von regelrechtem Sensationstourismus. Es gab dutzende Platzverweise. Darüber hinaus ermittelt die Polizei nach drei Strafanzeigen und hält ihre dringende Warnung vor den Gefahren nach dem Unwetter vom Freitag und vor neuen drohenden Wettergefahren aufrecht.

Im Riemekepark, im Paderquellgebiet und in anderen Schadenbereichen hielten sich viele Passanten nicht an die Absperrungen. Flatterbänder wurden abgerissen oder einfach "unterwandert". Im Bereich des Dörener Feldes waren Wachschutzunternehmen beauftragt worden, Fremde von den zerstörten Betriebsgebäuden fernzuhalten. Auch die Anweisungen der Wachmänner wurden missachtet, sodass diese die Polizei um Unterstützung riefen. In dem Bereich hatte die Polizei gleich mehrere Raumstreifen eingesetzt, die Schaulustige fernhalten mussten. Auch Handwerker und geschädigte Hausbesitzer beschwerten sich mehrfach über Schaulustige, die Aufräum- und Reparaturarbeiten behinderten.

Am Montag dauern die Arbeiten zur Beseitigung der Sturmschäden auf Hochtouren an. An vielen Stellen unterstützt die Polizei mit kurzfristigen Sperrungen von Straßen oder Absicherungen von Gefahrenstellen. Immer noch gibt es lebensgefährliche Bereiche. Auch auf Privatgrundstücken müssen Bewohner vorsichtig sein, denn viele beschädigte Dächer sind noch nicht abgesichert.

Der Deutsche Wetterdienst warnt erneut vor Gewittern, Windböen und Unwettern, die am Montagnachmittag den Kreis Paderborn erreichen können ( https://www.dwd.de/DE/wetter/vorhersage_aktuell/nordrhein_westfalen/vhs_nrw_node.html). Jeder sollte die Warnungen ernst nehmen und sich dann nicht im Freien aufhalten - besonders in den noch nicht sicheren Schadensgebieten des Tornados von Freitagnachmittag. Durch herabfallende Dachziegel oder abbrechende Äste besteht Lebensgefahr!

Neben den Sturmschäden sind jetzt auch erste Fälle von Kriminalität im Zusammenhang mit dem Tornado angezeigt worden.

Wegen des Verdachts einer Plünderung ermittelt die Polizei nachdem die Besitzerin eines Textilgeschäfts an der Westernmauer am Samstag Anzeige erstattet hat. Die Geschäftsfrau hatte ihren Laden am Freitag gegen 16.00 Uhr geschlossen. Unmittelbar nachdem der Tornado durchgezogen war, meldete sich eine Geschäftsnachbarin, die mitteilte, dass die Ladentür durch den Sturm aufgedrückt wurde und im Laden alles durcheinander läge. Die Besitzerin begab sich sofort wieder zu ihrem Geschäft und stellte fest, dass Kleidung im Wert von mehreren tausend Euro entwendet worden war. Eine Passantin teilte ihr mit, dass die Tür offen gestanden habe und mehrere Personen im Geschäft waren. In dieser Sache sucht die Polizei dringend Zeugen. Insbesondere die unbekannte Passantin wird gebeten, sich zu melden. Sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 05251/3060.

Nach einem Vorfall im Riemekeviertel ermittelt die Polizei wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Am Sonntagnachmittag baute ein Dachdecker sein Steigerfahrzeug auf, um Reparaturen an einem Dach auszuführen. Beim Aufstellen musste der Verkehr kurzfristig angehalten werden. Ein Autofahrer fuhr bedrohlich auf den Dachdecker zu und bremste erst kurz vor ihm ab. Er beleidigte den Handwerker, fuhr ihm über einen Fuß und entfernte sich dann.

Am Montag gab es erste Hinweise über illegale Spendenaufrufe. Auf Internetplattformen wurde angegeben, im Auftrag der Stadt Paderborn Spenden für die Opfer des Tornados zu sammeln. Die Stadt Paderborn betont ausdrücklich, dass sie weder online noch analog zu Spendensammlungen aufgerufen hat. (Meldung der Stadt Paderborn: https://www.paderborn.de/guiapplications/newsdesk/publications/Stadt_Paderborn/109010100000208389.php) In diesem Fall hat die Polizei Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges aufgenommen.

Hilfsangebote für Tornado-Opfer werden von der Stadt Paderborn koordiniert. Hier die Infos und die Hotline: https://www.paderborn.de/guiapplications/newsdesk/publications/Stadt_Paderborn/109010100000208440.php

POL-LIP: Bad Salzuflen-Biemsen-Ahmsen. Vor Verkehrskontrolle abgehauen und verunfallt.
Lippe (ots)

Sonntagfrüh (22.05.022) gegen 5:35 Uhr wollten Polizeibeamte den Fahrer eines roten Renault Megane auf der B 239 "Am Zubringer" mit Handzeichen anhalten, um eine Verkehrskontrolle vorzunehmen. Auf die Anhaltezeichen reagierte der Mann, der in Richtung Herford unterwegs war, nicht. Stattdessen gab er Gas, woraufhin die Polizeikräfte im Streifenwagen die Verfolgung aufnahmen. Der rote Wagen überholte mit hoher Geschwindigkeit mehrere Fahrzeuge und überfuhr drei rote Ampeln, bevor die Polizisten aufgrund einer Linkskurve die Sicht auf den Renault verloren. Kurz darauf stießen die Beamten auf eine frische Unfallstelle. Das rote Fahrzeug war augenscheinlich nach links von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. Der Fahrer, ein 25-jähriger Barntruper, versuchte leicht verletzt zu fliehen, konnte jedoch im Rektorskamp gestellt werden. Der Mann hat keine gültige Fahrerlaubnis. Aufgrund des Verdachts, dass er Betäubungsmittel konsumiert hatte, wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Polizei bittet Personen, die durch die Fahrweise des Renault-Fahrers gefährdet wurden oder die Hinweise zum Unfallhergang geben können, sich telefonisch beim Verkehrskommissariat unter 05231 6090 zu melden

POL-LIP: Lage. Auto gestohlen.
Lippe (ots)

Am Wochenende (20. - 21.05.2022) stahlen Unbekannte einen weißen Nissan Leaf mit Herforder Kennzeichen vom Parkplatz eines Autohauses in der Daimlerstraße. Der Wagen wurde Freitag gegen 18:15 Uhr dort abgestellt, Samstagvormittag war er verschwunden. Das Fahrzeug hat einen Wert von rund 32 000 Euro. Das Kriminalkommissariat 2 erbittet Hinweise zum Diebstahl telefonisch unter 05231 6090

POL-LIP: Kalletal-Bentorf. Einbruch in Mehrfamilienhaus.
Lippe (ots)

Zwischen 14 und 18:15 Uhr verschafften Unbekannte sich am Sonntag (22.05.2022) Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus in der Vlothoer Straße. Eine Wohnung wurde durchwühlt und unter anderem ein Laptop und etwa Bargeld gestohlen. Sachdienliche Hinweise zum Einbruch erbittet das Kriminalkommissariat 2 telefonisch unter 05231 6090

POL-LIP: Schieder-Schwalenberg. Unfall bei Überholmanöver.
Lippe (ots)

Sonntagmittag (22.05.2022) verlor ein 23-jähriger Autofahrer bei einem Überholmanöver bei vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunfallte. Um kurz vor 12 Uhr fuhr der junge Mann auf der K 74 in Richtung Glashütte und überholte in einer leichten Linkskurve einen Radfahrer. Um einem entgegenkommenden Fahrzeug auszuweichen, lenkte er nach dem Überholvorgang rasch rechts ein und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab, touchierte einen Leitpfosten und ein Verkehrsschild und prallte mit seinem schwarzen Audi A3 frontal gegen einen Baum. Dadurch überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Der 23-Jährige wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Der Audi wurde sichergestellt. Der Sachschaden liegt bei über 10 000 Euro

POL-LIP: Lügde. Tankstelle ausgeraubt.
Lippe (ots)

Am Sonntagnachmittag (22.05.2022) raubte ein Maskierter eine Tankstelle in der Pyrmonter Straße aus. Der Unbekannte bedrohte eine Mitarbeiterin der Tankstelle gegen 15:15 Uhr mit einem Messer und forderte Bargeld. Mit ungefähr 1500 Euro flüchtete er in unbekannte Richtung. Die umgehend angestoßene Fahndung nach dem Räuber mit Unterstützung von Polizeibeamten der Polizeiwache Bad Pyrmont verlief negativ. Er wird folgendermaßen beschrieben: ca. 1,70 m groß, schlank, schwarze Hose, schwarze Sturmhaube, grau-weiß-schwarzer Strickpullover, trug eine schwarze Plastiktüte bei sich. Hinweise auf die Identität des Mannes richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2, Telefon 05231 6090

POL-LIP: Lage. Rollerfahrerin bei Verkehrsunfallflucht schwer verletzt.
Lippe (ots)

In der vergangenen Nacht (22./23.05.2022) wurde eine 38-jährige Lemgoerin bei einer Verkehrsunfallflucht schwer verletzt. Die Frau fuhr gegen 1 Uhr mit einem Elektromotorroller auf der Bielefelder Straße Richtung Ortskern, als sie von hinten von einem Wagen erfasst wurde. Durch die Kollision wurde die Rollerfahrerin durch die Luft geschleudert. Das Auto, ein schwarzer Audi TT mit Cloppenburger Kennzeichen (CLP), fuhr einfach weiter. Die Schwerverletzte wählte selbst den Notruf und wurde anschließend zur Behandlung ins Klinikum gebracht.

Einige hundert Meter von der Unfallstelle entfernt entdeckte ein Zeuge den beschädigten Audi, der unbesetzt mitten auf der Straße stand. Die Polizei nahm umgehend die Fahndung nach dem flüchtigen Autofahrer auf. Dabei wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Als Tatverdächtigen machten die Einsatzkräfte einen 46-jährigen Lagenser aus, der um kurz vor 3 Uhr im Rahmen der Fahndung festgenommen wurde. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt und sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Zeuginnen und Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Hinweise auf die Person am Steuer des Audi TT geben können, wenden sich bitte an das Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 05231 6090

Quelle/Fotos: Jeweilige Kreispolizeibehörde / Feuerwehr PB/HX/LIP übermittelt durch News aktuell - Symbolfotos: Pixabay

 

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

Trocknungstechnik Igor Kirsch Partnerlogo

   

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Unsere Majestäten im Schützenjahr 2022
Königsschießen und Schützenfest

Neuer Schützenkönig 2022 ist Johann Holdreich - Schützenkönigin ist Marion Versen

weiterlesen...
„Abitendo – Level completed“
Aus den Schulen

Abiturentlassfeier am Gymnasium St. Xaver

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Eine Eintrittskarte in die Welt der Möglichkeiten - Gesamtschule Bad Driburg entlässt 111 Schüler
Aus den Schulen

36 davon mit dem Qualifikationsvermerk für den Besuch der gymnasialen Oberstufe

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizeimeldungen v. 01.07.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Taschendiebe in Geschäften und Lokalen, 83-Jähriger musste Führerschein abgeben, Einbrüche

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 30.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Rauchen in Flugzeugtoilette erwischt,Mann beim Kirschenpflücken abgestürzt, Unfälle

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner