18. Mai 2022 / Veranstaltungen

Konzert am Nachmittag zum Innehalten und zur Besinnung

Das Trio contemporaneo war Gast in der evangelischen Kirche am Kurpark

Konzert am Nachmittag zum Innehalten und zur Besinnung

Bad Driburg. Auch wenn sommerliches Wetter, andere Veranstaltungsangebote und betriebsame Aktivitäten am vergangenen Sonntag, den 15.Mai nachmittags stattfanden, so ließ sich dennoch eine kleine Anzahl von Musikliebhaber/innen nicht vom Besuch eines Kirchenkonzertes abhalten.

An diesem Sonntag Nachmittag war um 16.30 Uhr in der evangelischen Kirche am Kurpark das Trio contemporaneo zu Gast. Es musizierten die Konzertpianistin- und Organistin Olga Shonurova, der Violinist und Bratschist Benjamin Nachbar sowie der Komponist Günther Wiesemann an der Orgel. Das Konzertprogramm stand unter dem Titel „Zur Besinnung – Adagios“. „Adagio“ steht in der Musik als Satzbezeichnung für langsame Sätze. Stellt man im Konzert verschiedene „Adagios“ mit ihren unterschiedlichen Charakteren und Themen gegenüber, so ist ein ansprechendes, tiefgründiges und ergreifendes Konzerterlebnis garantiert. Eröffnet wurde das Konzert mit Adagios von Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach im Zusammenmusizieren von Violine und Orgel.

Komponist Günther Wiesemann beschäftigt sich in seinen Kompositionen mit Klangfarben und Klangkombinationen. Von ihm stand das Werk „Besinnung, Besingung“ für Viola und zwei Perkussionsinstrumente auf dem Programm. Benjamin Nachbar wechselte von der Violine auf die Viola und die Organistin und der Komponist selbst spielten die Perkussionsinstrumenten. Zu dieser Instrumentengruppe gehören die Schlaginstrumente. Nach diesem zeitgenössischen Werk folgte die bekannte „Air“ von J. S. Bach.

Danach erklang von dem Italiener Alessandro Marcello das bekannte Adagio aus seinem Oboenkonzert d-Moll in der Fassung für Violine und Orgel und ein „Grave-Adagio“ seines Zeitgenossen Thomaso Albinoni. Eine weitere Komposition von G. Wiesemann „Von der täglichen Neuheit des Himmels“ für Viola, Orgel und Perkussionsinstrumente rundete das Programm ab. Bei diesem Werk spielte der Komponist selbst den Orgelpart.

Mit einem langsamen Satz des böhmischen Klassikers Jiri Antonin Benda und einem weiteren bekannten Adagio von Tomaso Albinono klang das Konzert besinnlich und harmonisch aus.

Den anwesenden Konzertbesucher/innen war ein sehr klangschönes, tiefgründiges und hörenswertes Konzert beschieden.

Quelle: Musikgesellschaft Bad Driburg - Torsten Seidemann

Anzeigen - Klickt für mehr Infos:

Stellenangebote Jobangebote Gastronomie in der Region Linara Betreuung zu Hause Hier könnte ihre Werbung stehen

 

  

 

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Unsere Majestäten im Schützenjahr 2022
Königsschießen und Schützenfest

Neuer Schützenkönig 2022 ist Johann Holdreich - Schützenkönigin ist Marion Versen

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 01.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Marihuana-Plantage entdeckt, Acht Schulkinder bei Unfall leicht verletzt, Einbruch...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 30.06.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Beim Rauchen in Flugzeugtoilette erwischt,Mann beim Kirschenpflücken abgestürzt, Unfälle

weiterlesen...
Klinik Berlin präsentiert sich mit neuem Angebot für pflegende Angehörige
Aktuell

Beim „Diemelzauber“ am kommenden Wochenende in Warburg

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bad Driburger Sommernächte – musikalisch-kulinarische Abende in Bad Driburgs Restaurants
Veranstaltungen

Tickets ab sofort online unter www.bad-driburg.com oder in der Tourist Information

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner