10. März 2022 / Aus den Schulen

Firma INTERPANE Glasgesellschaft mbH kooperiert mit der Sekundarschule im Dreiländereck

Die Zusammenarbeit soll jungen Leuten den Übergang in den Beruf erleichtern

Gruppenfoto mit Vertreterinnen und Vertreter der Sekundarschule und Firma Interpane  (v.l.n.r.): Judith Hüsken, Annette Hennemann, Klaus Oppermann, Jacqueline Schumann, Joachim Weihs

1. Foto (01 – Firma Interpane) - Gruppenfoto mit Vertreterinnen und Vertreter der Sekundarschule und Firma Interpane 
(v.l.n.r.): Judith Hüsken, Annette Hennemann, Klaus Oppermann, Jacqueline Schumann, Joachim Weihs


Mit einer weiteren Kooperation will die Sekundarschule im Dreiländereck ihre Schülerinnen und Schüler fit fürs Berufsleben machen. Per Vertrag hat die Schule jetzt mit der Firma INTERPANE die Zusammenarbeit besiegelt.

In einer kleinen Feierstunde haben Schulleiter Klaus Oppermann, Studien- und Berufswahlkoordinatorin Annette Hennemann sowie Abteilungsleiterin II Judith Hüsken von der Sekundarschule im Dreiländereck gemeinsam mit Joachim Weihs und Jacqueline Schumann von der Lauenförder INTERPANE Glasgesellschaft mbH einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Neben der Wentus GmbH aus Höxter hat die Sekundarschule mit der Firma INTERPANE einen weiteren Unternehmenspartner in kürzester Zeit für sich gewinnen können.

„Weil der Fachkräftemangel deutlich steigt, müssen wir mehr Angebote schaffen. Die Berufsorientierung und das Werben für die duale Ausbildung haben für uns einen hohen Stellenwert“, sagte Klaus Oppermann. Insbesondere in Zeiten des demografischen Wandels, zunehmenden Trends der Akademisierung und Schwierigkeiten bei der Findung von Auszubildenden, seien solche Kooperationen ein wichtiges Instrument.

Schon seit vielen Jahren gibt das Unternehmen interessierten Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Arbeits- und Wirtschaftswelt, um ein realistisches Bild über Arbeitsplatzbedingungen und Qualifikationsanforderungen zu bekommen. Dies erfolgt während einzelner Berufsfelderkundungstage und Praktika, welche nun schriftlich im Kooperationsvertrag fixiert wurden. „Die Schülerinnen und Schüler bekommen die Chance auf einen wohnortnahen Ausbildungsplatz und das Unternehmen kann sich frühzeitig ein Bild vom potentiellen Nachwuchs machen“, so Joachim Weihs. In Zukunft sollen auch weitere Angebote erarbeitet werden, um das Interesse der Jugendlichen zu wecken.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, unseren Jugendlichen möglichst früh und individuell bei der Berufsorientierung zu helfen. Daher freuen wir uns sehr über diese Kooperation mit einem ortsansässigen Unternehmen, von der beide Seiten profitieren“, sagte Judith Hüsken, Abteilungsleiterin II der Sekundarschule.

Quelle: Sekundarschule im Drei-Länder-Eck Beverungen -Judith Hüsken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meistgelesene Artikel

Auswahl an gastronomischen Angeboten der Restaurants in der Region
Angebote unserer Partner

Kontaktdaten mit Speisekarten und wechselnden Angeboten

weiterlesen...
Polizeimeldungen v. 21.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall auf der B64 bei Brakel-Hembsen, Vorsicht vor falschen Polizeibeamten

weiterlesen...
Brand eines Einfamilienhauses endet glimpflich
Polizei und Feuerwehr

60 Einsatzkräfte aus Altenbeken, Buke und Schwaney waren im Einsatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizeimeldungen v. 27.11.2022 aus den Kreisen HX/PB/LIP
Polizeimeldungen

Zeugen nach Diebstählen aus zwei Pkws in Bad Driburg gesucht ,Pkw in zwei Teile gerissen

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mit Freu(n)den lesen - Kooperationspartner und Freunde zu Gast in der Gesamtschule Bad Driburg
Aus den Schulen

Der bundesweite Vorlesetag ist zu einer guten und bewährten Tradition geworden

weiterlesen...
Tag der offenen Tür an der Gesamtschule Bad Driburg
Aus den Schulen

Es war eine erfolgreiche Reise in die Zukunft - Kinder auf Erkundungstour

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner